Zur Umzugsmitteilung
Umzug & TransportSeniorenSeniorenumzug: Tipps für den Umzug im Alter

Senioren

Seniorenumzug: Tipps für den Umzug im Alter

Ältere Frau renoviert fröhlich eine Wohnung
SilviaJansen, iStock 2019

Wohnungssuche: Was seniorengerechte Wohnungen ausmacht

Mit über 60 noch mal umziehen und raus aus dem vertrauten Haus – viele Senioren schaudert es bei diesem Gedanken. Oft ist ein Umzug im Alter aber eine Chance, all das hinter sich zu lassen, was im Alltag zunehmend stört: steile Treppen, ein viel zu großes Haus mit ungenutzten Zimmern oder weite Wege zum Arzt oder zum Einkaufen. Die neue Wohnung wird in Größe, Ausstattung und Umgebung Ihren Bedürfnissen viel besser entsprechen.

Checkliste "Umzug für Senioren" herunterladen

Tipps für die Suche nach einer seniorengerechten Wohnung

Loten Sie gemeinsam mit Ihren Angehörigen verschiedene Möglichkeiten aus: Muss es die Seniorenresidenz oder betreutes Wohnen sein, oder fühlen Sie sich noch fit und möchten lieber eine „normale“ Wohnung, die lediglich seniorengerecht ausgestattet ist? Das ist auch eine Frage des Preises.

Nur auf eines sollten Sie beim Seniorenumzug nicht verzichten: Barrierefreiheit. Damit sind Sie auch dann noch gut aufgestellt, wenn Sie plötzlich auf einen Rollator o. ä. angewiesen sein sollten.

Eine weitere Möglichkeit: die Senioren-WG. Das ist allerdings eine Typfrage.

Das Stichwort „Lage, Lage, Lage“ ist auch beim Umzug im Alter wichtig. Was nützt die schönste Wohnung, wenn sie mitten im Nirgendwo oder in einer unangenehmen Wohngegend liegt? Überlegen Sie, was Sie gern in der Nähe hätten: Supermarkt, Bushaltestelle, Apotheke, Ärzte? Achten Sie auch auf Freizeitangebote und Spazierwege.

Vorbereitung: Ein Umzug im Alter will gut geplant sein

Wenn der Umzugstermin näher rückt, geht es ans Packen. Und an die grundsätzliche Frage: Möchten Sie nur mit der Unterstützung von Familie und Freunden umziehen, oder lassen Sie alles eine Spedition machen?

Tipp: Es gibt Umzugsunternehmen, die sich auf Seniorenumzüge spezialisiert haben.

Vor dem Umzug aussortieren

Beim Umzug im Alter ist die neue Wohnung häufig kleiner als das bisherige Zuhause. Das bedeutet: Sie müssen aussortieren. Vertraute Möbel, Geschirrteile, Besteck und Dekorationsstücke – nicht alles kann mit. Bedenken Sie: Je weniger Sie zu transportieren haben, desto günstiger wird auch der Umzug.

  • Fangen Sie mit dem Aussortieren einige Monate vor dem Umzugstag an, damit Sie ganz in Ruhe ein Zimmer nach dem anderen durchsehen können. So sind Sie eher in der Lage, sich von Dingen zu trennen, ohne unter Zeitdruck zu geraten.
  • Fragen Sie sich ganz ehrlich, welche Möbel Sie in der neuen Wohnung aufstellen können. Haben Sie kein schlechtes Gewissen: Ihre neue Wohnung muss kein Museum für alte Erbstücke werden. Behalten Sie, was Ihnen wirklich am Herzen liegt, und trennen Sie sich von dem Rest.
  • Was Sie nicht mehr brauchen, können Sie über eine Zeitungsannonce verkaufen oder an soziale Einrichtungen spenden.
Älteres Paar umarmt sich und blickt auf ausgeräumtes Haus
Für den Umzug müssen Sie alten Hausrat aussortieren – nicht alles kann mit. Sehen Sie das auch als Chance für einen Neuanfang!

Pläne für die Zeit nach dem Umzug machen

Schauen Sie nicht nur zurück, sondern auch nach vorn. Worauf freuen Sie sich in der neuen Wohnung? Was möchten Sie am neuen Wohnort gern erleben? Machen Sie Pläne! Ein Umzug ist der perfekte Zeitpunkt dafür. Ganz egal, ob Sie sich zuerst voller Freude aufs Einrichten und Dekorieren der neuen Wohnung konzentrieren oder gleich rausgehen und in einen neuen Verein eintreten. Hauptsache, es wird nicht langweilig.

Packen und Umzug organisieren

Sie haben ein großes Netzwerk an Familie und Freunden und alle wollen beim Umzug helfen? Das ist viel wert. Gute Tipps liefern Ihnen zum Beispiel diese Ratgeber:

Die Formalitäten: Das müssen Sie rund um den Umzug erledigen

Damit die Post weiter ankommt

Damit Ihre Post Sie auch in Ihrem neuen Zuhause erreicht, vergessen Sie nicht, einen Nachsendeauftrag einzurichten. Noch komfortabler wird’s zusätzlich mit der kostenlosen Umzugsmitteilung: Dann können Bank, Versicherung und weitere Partner sich selbst über Ihre neue Adresse informieren.

 

Behörden und anderen Kontakte informieren

Speziell für Senioren wichtig: Sie müssen Ihrer Rentenversicherung die neue Adresse mitteilen. Das geht bequem online über Deutsche Post Renten Service.

An welche Behörden und Institutionen Sie sonst noch denken sollten, verrät Ihnen unsere Adressänderungsliste.

Zuschuss: Finanzielle Unterstützung für Rentner beim Umzug

Auch als Rentner können Sie bestimmte Umzugskosten von der Steuer absetzen.

Wenn der Umzug aus gesundheitlichen Gründen erfolgt, sind sogar noch mehr Steuererleichterungen drin. Zum Beispiel für:

  • Ummeldegebühren
  • Kosten für den Auf- und Abbau von Haushaltsgeräten
  • Schönheitsreparaturen an der alten Mietwohnung – wenn Sie dazu verpflichtet sind
  • Trinkgelder und Verpflegungskosten für bezahlte Möbelpacker

Sie brauchen dafür ein ärztliches Attest und den Nachweis, dass der Umzug Ihre gesundheitliche Situation verbessert.

Wenn Sie pflegebedürftig sind und aus diesem Grund vielleicht sogar ein Umzug ins Seniorenheim ansteht, kommt auch ein Zuschuss von der Kranken- oder Pflegekasse infrage. Erkundigen Sie sich dort, was Ihnen zusteht.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0

Post nachsenden lassen

Rundum abgesichert: Mit dem NACHSENDESERVICE erreicht Ihre Privat- und Geschäftspost Sie auch nach dem Umzug an der richtigen Adresse. Schon ab 19,90 Euro.

Nachsendeauftrag erteilen

Umzugsadresse mitteilen

Kostenlos und bequem: einmal Adresse eingeben, fertig! Viele Ihrer Vertragspartner aktualisieren Ihre Adresse selbstständig und Sie bleiben erreichbar.

Umzugsmitteilung jetzt nutzen