Zur Umzugsmitteilung
Nachsendeauftrag

Nachsendeauftrag für die Post: Service, Kosten, Vorteile

Unverzichtbar bei einem Umzug: Der Nachsendeauftrag der Deutschen Post. Er leitet die Post an die gewünschte Adresse weiter – bis zu 12 Monate lang. Alles Wichtige zu Funktion, Kosten und Vorteilen erfahren Sie hier.

Zum Nachsendeauftrag

Nach einem Umzug pünktlich und zuverlässig Post erhalten? Kein Problem, wenn Sie der Deutschen Post einen Nachsendeauftrag erteilen. Er leitet die Post an die gewünschte Adresse weiter – bis zu 12 Monate lang.

Umzugsmitteilung oder Nachsendeauftrag?

Lieber den Nachsendeauftrag oder die Umzugsmitteilung buchen? Da gibt es nicht viel zu überlegen: Beides! Die Umzugsmitteilung ist eine tolle Ergänzung zum Nachsendeauftrag. Sie ist kostenlos und ermöglicht es Ihren Vertragspartnern (z. B. Banken und Versicherungen), sich selbst über Ihre neue Anschrift zu informieren – ganz ohne Aufwand für Sie.

Übrigens: Die Umzugsmitteilung buchen Sie ganz bequem zusammen mit dem Nachsendeauftrag. Einfach im Bestellformular ein Häkchen bei "Mit Umzugsmitteilung" setzen.

Diese Vorteile bietet Ihnen der Nachsendeauftrag:

  • Nachsendung fast aller gängigen Briefsendungen – von der Postkarte über das Einschreiben bis hin zur Warensendung. Wahlweise für 6 oder für 12 Monate.
  • Sicherheit beim Umzug: Ihre Post kommt weiter an – und Sie haben ausreichend Zeit, Ihre Kontakte über die neue Adresse zu informieren.
  • Päckchen und Pakete kommen auf Wunsch ebenfalls an die neue Adresse – als zubuchbarer Service von DHL.
  • Der Nachsendeauftrag hilft auch bei einem längeren Urlaub, Auslandsaufenthalten oder bei Todesfällen in der Familie.

Was kostet der Nachsendeauftrag und welche Laufzeiten sind möglich?

Die Laufzeit des Nachsendeauftrags können Sie selbst festlegen, je nachdem, wie lange Sie den Nachsendeservice brauchen – für 6 oder 12 Monate. Die Laufzeit bestimmt, was der Nachsendeauftrag kostet.

6 Monate Filial-Preis*:

  • für Privatkunden 26,90
  • für Geschäftskunden 42,90 €

6 Monate Online-Preis*:

  • für Privatkunden 23,90 €
  • für Geschäftskunden 39,90 €

12 Monate Online-Preis*:

  • für Privatkunden 30,90 €
  • für Geschäftskunden 54,90 €

*) Die o. g. Preise gelten inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer für die gesamte Laufzeit.

Für den Nachsendeauftrag für DHL Päckchen und Pakete kommen pro Sendung 6,99 Euro hinzu.

Jetzt Nachsendeauftrag buchen

Völlig kostenlos ist für Sie übrigens die Umzugsmitteilung: Ihre Vertragspartner wie Banken, Versicherungen u. Ä. können sich damit eigenständig über Ihre neue Adresse informieren und wichtige Post direkt an die richtige Anschrift senden.

Jetzt die Umzugsmitteilung nutzen

Was ist ein Nachsendeauftrag – und gibt es Unterschiede zu Nachsendeservice und Nachsendeantrag?

Es gibt keinen Unterschied – alle 3 Begriffe meinen dasselbe:
  • Nachsendeservice ist eine Produktmarke der Deutschen Post und die offizielle Bezeichnung.
  • Nachsendeauftrag ist die umgangssprachliche Bezeichnung für die dahinterstehende Leistung.
  • Nachsendeantrag ist eine veraltete Bezeichnung: Niemand braucht wie auf einem Amt einen Antrag zu stellen – die Deutsche Post als Ihr Dienstleister freut sich über Ihren Nachsendeauftrag.

Kürzere Laufzeit: Nachsendeauftrag ab 2 Wochen bei vorübergehender Abwesenheit

Eine Laufzeit unter 6 Monaten ist nur möglich, wenn Sie als Grund für den Nachsendeauftrag Vorübergehende Abwesenheit auswählen. Einen Nachsendeauftrag wegen vorübergehender Abwesenheit (Urlaub, Krankenhausaufenthalt, Kur, vorübergehender Auslandsaufenthalt etc.) können Sie für eine Laufzeit ab mindestens 2 Wochen stellen.

Soll der Auftrag länger als 2 Wochen laufen, können Sie jedes beliebige Enddatum wählen – möglich sind also zum Beispiel auch 2,5 oder 6 Wochen. Das Enddatum können Sie innerhalb der Laufzeit auf Wunsch auch nachträglich ändern.

Wichtig: Wählen Sie den Nachsendegrund “Umzug”, ist die Laufzeit 6 oder 12 Monate vorgegeben – eine Laufzeit von 2 Wochen ist hier nicht möglich. Sie können aber den Nachsendeauftrag vor Ende der Laufzeit stornieren, wenn Sie ihn nicht mehr benötigen.

Nachsendeauftrag stornieren oder ändern

Sie können den Nachsendeauftrag jederzeit kündigen oder korrigieren lassen. Wenden Sie sich dazu telefonisch an den Kundenservice der Deutschen Post AG unter der Hotline (Festnetztarif) (0228) 4333112. Zum Stornieren oder Ändern des Nachsendeauftrags benötigen Sie Ihre Auftragsnummer.

Sie wollen den Nachsendeauftrag ändern, ihn aber grundsätzlich weiterlaufen lassen?

  • Eine Korrektur ist möglich bei kleinen Details, wenn zum Beispiel der Name falsch geschrieben ist oder die Hausnummer nicht korrekt aufgenommen wurde (z. B. “20” statt “20a”).
  • Bei einer kompletten Anschriftenänderung müssen Sie den bestehenden Auftrag stornieren und einen neuen Nachsendeauftrag erteilen.
Junge Frau schaut in den Briefkasten
Kein Leerer Briefkasten nach dem Umzug: Mit dem Nachsendeauftrag kommen Briefe und Co. an die neue Adresse.

Einsatzmöglichkeiten für den Nachsendeauftrag: Umzug, Urlaub & Co.

Der Nachsendeservice der Deutschen Post unterstützt Sie bei ihrem Umzug: Wenn Sie einen Nachsendeauftrag erteilen, wird die Post, die an Ihre alte Anschrift adressiert ist, automatisch nachgesandt und an der neuen Adresse zugestellt.

Gut zu wissen: Pro Haushalt brauchen Sie nur einen Nachsendeauftrag. Der gilt dann für alle Personen, die darin genannt sind.

Jetzt Nachsendeauftrag buchen

Post-Nachsendeauftrag im Urlaub

Sie brauchen den Nachsendeservice nicht für volle 6 Monate, sondern nur für ein paar Wochen, weil Sie z. B. in den Urlaub fahren? Kein Problem!

  • Ab einer Laufzeit von 2 Wochen ist das möglich.
  • Soll der Auftrag länger als 2 Wochen laufen, können Sie jedes beliebige Enddatum wählen.

Post-Nachsendeauftrag im Todesfall

Auch bei einem Sterbefall können Sie als Angehöriger den Nachsendeservice nutzen. So müssen Sie nicht täglich den Briefkasten des Verstorbenen ausleeren, sondern können die noch eintreffende Post als Bevollmächtigter an Ihre eigene Anschrift nachsenden lassen. So geht’s:

  • Wählen Sie als Grund der Nachsendung “Sterbefall” aus.
  • Geben Sie als Bevollmächtigten die Person an, an die die Post nachgesendet werden soll. Das kann ein Angehöriger, aber auch z. B. ein Nachlassverwalter sein.
  • Belege, etwa eine Sterbeurkunde, brauchen Sie nicht beizufügen – daher können Sie den Nachsendeauftrag im Todesfall auch bequem online erteilen.

Post-Nachsendeauftrag im Pflegefall

Wenn ein Angehöriger zum Pflege- oder Betreuungsfall wird und sich nicht mehr selbst um seine Post kümmern kann, können Sie seine Post ebenfalls an Ihre eigene Adresse oder einen anderen Bevollmächtigten nachsenden lassen. Dann wählen Sie “Insolvenz- und Betreuungsfall” als Nachsendegrund aus.

Post per Nachsendeauftrag an ein Postfach senden

Auch die Nachsendung an ein Postfach ist möglich. Die entsprechende Option können Sie z. B. im Online-Formular für den Nachsendeauftrag auswählen.
Achtung: Das geht nur, wenn Sie oder Ihre Firma als Inhaber oder Mitnutzer des Postfachs eingetragen sind.

Post an eine andere Person nachsenden lassen

Kann man seine Post auch an eine ganz andere Person nachsenden lassen? Ja, auch das geht.

Beispiel: Sie sind für längere Zeit außer Landes, möchten aber nicht jeden Brief ins Ausland nachgesendet bekommen. Stattdessen soll die Post bei Familienangehörigen oder Freunden in Deutschland gesammelt werden.

So geht’s:

  • Nutzen sie den Nachsendeauftrag wegen vorübergehender Abwesenheit.
  • Als Auftraggeber tragen Sie sich selbst ein.
  • Unter “Bisherige Adresse” tragen Sie die Adresse ein, an der Sie vor Beginn der längeren Abwesenheit bzw. des Auslandsaufenthaltes zuletzt gewohnt haben.
  • Unter “Neue Adresse” tragen Sie die Adresse der Person ein, an die die Post nachgesendet werden soll. Unter “Adresszusatz” geben Sie dabei an: “c /o (Name der Person, die unter der Adresse zu erreichen ist)”.

Anderes Beispiel: Sie heiraten und nehmen den Namen Ihres Ehemannes oder Ihrer Ehefrau an. Gleichzeitig ziehen Sie gemeinsam um.

In diesem Fall nutzen Sie den Nachsendeauftrag wegen Umzugs.
Gehen Sie vor wie oben, nur dass Sie unter “Neue Adresse” den Adresszusatz “c /o (Ihr neuer Name)” eintragen.

Brief wird in Briefkasten geschmissen
Auch im digitalen Zeitalter kommen wichtige Dokumente meist per Brief und auch Grüße von der Familie landen oft noch im analogen Briefkasten.

Nachsendeauftrag erteilen: Online oder in der Post-Filiale

Ihren Nachsendeauftrag können Sie der Deutschen Post auf 2 Wegen erteilen:

  • persönlich in Ihrer Post-Filiale – Formulare gibt’s vor Ort
  • per Online-Formular über den Shop der Deutschen Post.

Wann muss ich den Nachsendeauftrag erteilen?

Im Idealfall erteilen Sie der Deutschen Post den Nachsendeauftrag 2 bis 3 Wochen vor Ihrem Umzug. Aber natürlich ist nicht alles im Leben so gut planbar. Zum Glück funktioniert der Nachsendeantrag auch recht kurzfristig: Schon 5 Werktage, nachdem Sie den Antrag gestellt haben, leitet die Deutsche Post Ihre Briefe und Co. an die neue Adresse weiter.

Für besonders kurzfristige Fälle bietet die Deutsche Post für Privatkunden jetzt auch den Eilauftrag an.

Nachsendeservice nutzen

Wie funktioniert der Nachsendeauftrag für die Post?

So wird Ihre Post nachgesandt: Briefe, die noch die alte Adresse tragen, bekommen in der Postzentrale ein neues Etikett und werden dann zu Ihrer neuen Anschrift weitergeschickt.

Welche Post wird per Nachsendeauftrag nachgesendet?

Nachgesendet werden innerhalb Deutschlands:

  • Postkarten und Briefe (Standard, Kompakt, Groß, Maxi)
  • Briefsendungen mit Zusatzleistungen (Einschreiben, Nachnahme, Prio, Wert)
  • Blindensendungen
  • Büchersendungen
  • Warensendungen
  • Dialogpost (adressierte Werbesendungen) mit Umhüllung
  • Streifbandzeitungen (Zeitungen und Zeitschriften in adressierten, freigemachten Hüllen)
  • Telegramme

Gilt der Nachsendeauftrag auch für DHL-Pakete?

Auch Päckchen und Pakete werden auf Ihren Wunsch nachgesendet, wenn Sie zusätzlich den Nachsendeauftrag von DHL buchen. Dafür müssen Sie einfach das passende Feld auf dem Nachsendeantrag ankreuzen.

Wichtig zu wissen:

  • Pro Päckchen oder Paket kostet das 6,99 Euro zusätzlich.
  • Die Nachsendung von Päckchen oder Paketen ist auf Deutschland begrenzt.
Junge Frau sitzt auf dem Sofa und öffnet Postpakete.
Auch Päckchen und Pakete können über den Nachsendeauftrag an die neue Adresse umgeleitet werden.

Welche Post wird nicht nachgesendet?

Ausgenommen von der Nachsendung im Inland sind:

  • Dialogpost ohne Umhüllung
  • Express-Sendungen
  • Pressesendungen (z. B. Kunden- oder Mitarbeiterzeitschriften)
  • Postvertriebsstücke (z. B. Tageszeitungen oder Nachrichtenmagazine)
  • Sendungen mit Vorausverfügung des Absenders (Nicht nachsenden)

Wird beim Nachsendeauftrag dem Absender meine neue Adresse mitgeteilt?

Nicht bei einem separaten Nachsendeauftrag: Setzen Sie beim Ausfüllen des Formulars daher den Haken bei "Mit Umzugsmitteilung".

Mit diesem kostenlosen Service können sich Banken, Versicherungen und andere geschäftliche Kontakte selbstständig über Ihre neue Anschrift informieren – umso weniger Arbeit haben Sie damit.

Kostenlose Umzugsmitteilung nutzen

Funktioniert der Nachsendeauftrag auch im Ausland?

Ja, Sie können sich Ihre Post auch ins Ausland nachsenden lassen – zum Beispiel nach Österreich, in die Schweiz, aber auch in viele andere Länder überall auf der Welt.

Bitte beachten Sie: Bei der Nachsendung von Briefen ins Ausland werden durch die ausländischen Postgesellschaften u. U. weitere, dort festgelegte Entgelte bei der Auslieferung erhoben.

Kundenservice


Sie haben noch Fragen? Alle Informationen rund um den Nachsendeauftrag erhalten Sie beim Kundenservice der Deutschen Post:
  • Kundenhotline: (0228) 4333112 (Festnetztarif)
  • Service-Zeiten: Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr, Samstag 8 bis 14 Uhr (außer an bundeseinheitlichen Feiertagen)
Ihr Feedback zum Nachsende- und Lagerservice der Deutschen Post können Sie hier abgeben.

Wen muss ich trotz Nachsendeauftrag informieren?

Nach einem Umzug sollten Sie Ihren wichtigsten Vertragspartnern (Banken, Versicherungen, Krankenkassen usw.) immer Ihre neue Adresse mitteilen. Denn die sollen Ihnen natürlich idealerweise an Ihre neue Anschrift schreiben. Der Nachsendeauftrag dient als Sicherheit, damit die Post Sie übergangsweise auch dann erreicht, wenn die alte Anschrift verwendet wurde.

An welche Stellen Sie dabei denken sollten, sehen Sie hier: Adressänderung bei Umzug.

Und: Wir unterstützen Sie dabei, möglichst viele Vertragspartner zu erreichen und keinen zu vergessen – mit der kostenlosen Umzugsmitteilung.

Behörden in Ihrer Nähe

Wo können Sie sich eigentlich an-, ab- und ummelden? Mit dem Behördenfinder von Umziehen.de finden Sie die richtige Adresse unkompliziert und schnell.

Zum Behördenfinder

Post nachsenden lassen

Rundum abgesichert: Mit dem NACHSENDESERVICE erreicht Ihre Privat- und Geschäftspost Sie auch nach dem Umzug an der richtigen Adresse. Schon ab 23,90 Euro.

Nachsendeauftrag erteilen

Umzugsadresse mitteilen

Kostenlos und bequem: einmal Adresse eingeben, fertig! Viele Ihrer Vertragspartner aktualisieren Ihre Adresse selbstständig und Sie bleiben erreichbar.

Umzugsmitteilung jetzt nutzen