Zur Umzugsmitteilung
Wohnen & LebenEinrichtenWohnung nachhaltig einrichten: Tipps für ein umweltfreundliches Zuhause

Einrichten

Wohnung nachhaltig einrichten: Tipps für ein umweltfreundliches Zuhause

Paar sorgt für nachhaltige Einrichtung
iStock.com/Pekic 2020

Wohnung nachhaltig einrichten: Grundsätzliche Tipps

Das Thema nachhaltige Einrichtung können Sie am besten angehen, indem Sie Ihre Konsumgewohnheiten hinterfragen. Braucht das Wohnzimmer wirklich neue Möbel oder lassen sich die alten möglicherweise restaurieren, aufpeppen oder für einen anderen Zweck verwenden? Wenn wirklich ein Neukauf sein muss, können Sie die Herkunft der Produkte herausfinden. So lassen sich weite Transportwege vermeiden, genau wie die Herstellung unter fragwürdigen Bedingungen, beispielsweise in Dritte-Welt-Ländern.

Genauso wichtig: Plastik vermeiden. Riesige Umverpackungen oder Deko-Artikel aus Kunststoff belasten die Umwelt und lassen sich nicht recyclen. Daher sollten Sie am besten Plastik umgehen, wann immer es geht und stattdessen auf natürliche Materialien setzen.

Heizen und Strom sparen

Richtig heizen und weniger Strom verbrauchen sind besonders wichtig für das Einsparen von CO2. Schon beim nachhaltigen Einrichten der Wohnung können Sie sich darüber Gedanken machen.

Tipps:

  • Möbel mit ausreichend Abstand zur Heizung platzieren, damit sich dahinter keine Wärme staut.
  • Mehrfachsteckdosen mit Schalter verwenden. So können Sie unbenötigte Elektrogeräte nach der Benutzung mit einem Knopfdruck abschalten.
  • Bei Leuchtmitteln LEDs verwenden, denn sie sind langlebig und verbrauchen viel weniger Energie als herkömmliche Glühlampen oder Halogenlampen.

Wohnung nachhaltig mit Accessoires und Textilien einrichten

Mit den richtigen Textilien können Sie ganz einfach Ihre Wohnung nachhaltig einrichten. Statt Kunstfasern können Sie bei Teppichen, Kissenbezügen, Sofadecken und Gardinen auf Öko-Baumwolle umsteigen. Für Accessoires ist Bambus das ideale Material, ein langlebiger und nachhaltiger Rohstoff. Im Gegensatz zu Holz ist er sehr leicht, was gut für den Transport ist. Bei Möbeln wird Bambus leider noch nicht so häufig eingesetzt, dafür ist die Auswahl bei Deko-Gegenständen recht groß. Generell gilt auch hier: Naturfasern sind besser als künstliche Materialien.

Einige Beispiele für Naturmaterialien:

  • Baumwolle
  • Leinen
  • Hanf
  • Stroh
  • Naturstein
  • Keramik
  • Sisal
  • Rattan
  • Bambus
Frau sitzt auf Bambusstuhl
Möbel aus Bambus sind ideal für eine nachhaltige Einrichtung.

Augen auf beim Möbelkauf

Wann immer möglich, ist es besser, gebrauchte Möbel nicht gleich wegzuschmeißen, sondern zu restaurieren oder zumindest zu verschenken.

Ein paar Ideen für kreatives Upcycling:

  • Eine alte Kommode erstrahlt abgeschliffen und kreativ bemalt in einem ganz neuen Look
  • Eine alte Werkbank lässt sich zum massiven Schreibtisch umfunktionieren
  • Schäbige Stühle sind mit einer neuen Husse, am besten selbst genäht, nicht wiederzuerkennen

Sie möchten die Wohnung nachhaltig einrichten, aber gebrauchte Möbel kommen nicht in Frage? Dann sind hochwertige und zeitlose Möbel empfehlenswert, die selten ersetzt werden müssen. Ein schlichter Kleiderschrank aus Massivholz kann im besten Fall viele Jahrzehnte halten. Damit ist er nachhaltiger als ein trendiger Schrank aus dünnen Spanplatten, der den ersten Umzug nicht übersteht und nach ein paar Jahren aus der Mode ist.

Achten Sie bei Holzmöbeln auf das FSC-Siegel, das für kontrollierte und nachhaltige Forstwirtschaft steht. Im besten Fall stammen Holzmöbel aus heimischen, in Europa gewachsenen Hölzer wie beispielsweise Ahorn, Esche, Buche oder Eiche. Unbedingt vermeiden sollten Sie Tropenhölzer wie Teak oder Bangkirai, denn diese stammen meist aus ostasiatischen Ländern und müssen daher lange Transportwege zurücklegen. Außerdem stammen sie häufig aus Riesenplantagen, die Mengen an Pestiziden verwenden, oder aus illegaler Rodung von Urwäldern.

Nachsendeauftrag für die Post

Sie ziehen um? Ihre Post auch! Mit dem Nachsendeauftrag der Deutschen Post bleiben Sie zuverlässig erreichbar. 
  • Der Zeitraum für die Nachsendungen ist flexibel (12 oder 24 Monate).
  • Einfach und schnell online abschließen.
PS: Sie wollen es ganz genau wissen? Weitere Infos zum Service finden Sie hier. Zum Nachsendeauftrag

Um die Wohnung nachhaltig einzurichten, gibt es bei Polstermöbeln ebenfalls einiges zu bedenken. Sie enthalten häufig Schadstoffe, die beispielsweise das Sofa wasserabweisend oder schwer brennbar machen sollen. Vor allem billig produzierte Sofas aus China oder auch Osteuropa können giftige Chemikalien wie Pentachlorphenol, Azofarben, Schwermetalle und vor allem Formaldehyd enthalten. Das Problem: Sobald das Sofa in der Wohnung steht, gibt es die Chemikalien an die Luft ab und sorgt womöglich für Kopfschmerzen, Niesanfälle oder tränende Augen.

Achten Sie daher bei Polstermöbeln auf das Produktionsland. Eine weitestgehend schadstofffreie Polsterung versprechen verschiedene Gütesiegel, darunter

  • Blauer Engel
  • Goldenes M
  • LGA-schadstoffgeprüft
  • ÖkoControl

Tapetenwechsel gefällig?

Wer seine Wohnung neu gestaltet, kommt um Tapeten oder Wandfarbe meist nicht herum. Aber auch hier gibt es für die nachhaltige Einrichtung ein paar Dinge zu beachten:

  • Vermeiden Sie in Tapeten und Wandfarben Stoffe wie PVC, Glasfasern, Schwermetallverbindungen, Formaldehyd, Weichmacher (CV, VC oder Vinyl), Kunststoffe wie Polypropylen und Polyethylen (PP/PE) und Lösungsmittel.
  • Empfehlenswert sind Recycling- und Vliestapeten aus Papier ohne chemische Zusätze.
  • Das RAL-Siegel verspricht hohe Umweltverträglichkeit.
  • In Sachen Ökobilanz sind Wandfarben aus Kalk, Leim, Kasein oder Silikat empfehlenswert.
  • Tipp: Nur eine Wand pro Raum streichen, um so wenig Farbe wie möglich zu verbrauchen.
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
2

Post nachsenden lassen

Rundum abgesichert: Mit dem NACHSENDESERVICE erreicht Ihre Privat- und Geschäftspost Sie auch nach dem Umzug an der richtigen Adresse. Schon ab 26,22 Euro.

Nachsendeauftrag erteilen

Umzugsadresse mitteilen

Kostenlos und bequem: einmal Adresse eingeben, fertig! Viele Ihrer Vertragspartner aktualisieren Ihre Adresse selbstständig und Sie bleiben erreichbar.

Umzugsmitteilung jetzt nutzen
Zur Umzugsmitteilung