Zur Umzugsmitteilung
Wohnen & LebenEinrichtenYoga-Ecke einrichten: Kleine Wohlfühloase für zu Hause schaffen

Einrichten

Yoga-Ecke einrichten: Kleine Wohlfühloase für zu Hause schaffen

Yoga-Ecke einrichten: Kleine Wohlfühloase für zu Hause schaffen
iStock.com/LightFieldStudios 2021

Yoga zu Hause: Den richtigen Raum finden

Sie haben sich durch den Umzug vergrößert und einen Extra-Raum zur Verfügung? Wunderbar! Das sind ideale Bedingungen, um Yoga zu Hause zu praktizieren. Das Zimmer muss nicht groß sein, sollte aber möglichst hell und ruhig liegen, also gerne nach hinten raus, fern vom Straßenlärm und mit großen Fenstern. Doch auch in anderen Räumen lässt sich meist eine Yoga-Ecke finden. Hier bieten sich beispielsweise das Schlafzimmer oder ein Gästezimmer an. Es sollte möglichst ein Raum sein, in dem Sie ungestört sein können.

Das Wohnzimmer oder Küchennähe sind daher nicht ideal, wenn Sie die Wohnung mit Partner oder Familie bewohnen. Singles sind bei der Wahl freier. Neben diesen Faktoren sollten Sie sich vor allem in dem Raum wohlfühlen. Assoziieren Sie das Zimmer mit Stress und Arbeit, wird es schwer, dort zur Ruhe zu kommen. Außerdem ist die Größe wichtig: Es sollten für die Yoga-Ecke möglichst 2 bis 3 Meter Platz vorhanden sein. Sonst kann es passieren, dass Ihnen während einer Übung ungewollt Möbel oder Wände in die Quere kommen.

Yoga-Ecke gestalten: Ideen rund um die Matte

Das Wichtigste in der Yoga-Ecke ist die Yogamatte. Richten Sie das Modell Ihrer Wahl so aus, dass zu beiden Seiten jeweils ein Meter frei ist und Sie eine angenehme Blickrichtung haben. Schön ist ein Ausblick aus dem Fenster. Eine schlichte Wand oder ein hübsches Poster im Blickfeld können aber auch beruhigend wirken.

Falls der Platz vorhanden ist, stellen Sie ein Regal auf. Hier können Ihre Yoga-Utensilien wie Yoga-Block, Sitzkissen und Decken Platz finden, wenn Sie die Übung beendet haben. Auch ein Musikwiedergabegerät oder ein Ständer für Tablet oder Handy findet hier Platz, falls Sie Yoga-Übungen aus dem Internet verfolgen.

Schmücken Sie die Fächer auf Wunsch mit Deko, aber überladen Sie sie nicht. Das Regal ist nicht nur praktisch, die Ordnung wirkt zudem beruhigend. Die Möbel in Ihrer Yoga-Ecke sollten zudem nicht zu wuchtig oder dunkel sein. Setzen Sie bei den Textilien wie Teppichen oder Vorhängen auf natürliche Materialien wie Wolle und Leinen. Gut platzierte Pflanzen, Duftkerzen und Räucherstäbchen sprechen zusätzlich Ihre Sinne an. Alles in der Ecke sollte Ruhe ausstrahlen.

Yoga-Ecke einrichten: Beleuchtung und Farben

Auch bei der Farbwahl für Ihre Yoga-Ecke ist weniger mehr. Wählen Sie möglichst helle Farbtöne mit einer beruhigenden Wirkung wie Beige, Hellblau oder schlichtes Weiß. Sie können Ihren kleinen Wellnessbereich fürs Yoga und Meditieren auch optisch vom Rest des Zimmers absetzen. Wenn sich die Yoga-Ecke im Schlafzimmer befindet, können Sie zum Beispiel den Rest des Raumes weiß streichen und die Ecke mit Rose-Tönen absetzen.

Zusätzlich können Sie Tücher an die Wand hängen, um für eine gemütliche Atmosphäre zu sorgen. Sind in der Ecke keine Fenster vorhanden, helfen Sie mit der Beleuchtung nach. Da die Deckenbeleuchtung oftmals kalt wirkt, bieten sich indirekte Lichtquellen wie eine Stehlampe oder kleine Tischlampen an. Auch ein geschickt platzierter Spiegel an der Wand kann für mehr Helligkeit sorgen.

Auf Wunsch können Sie Ihre Yoga-Ecke mit einem Vorhang oder Paravent vom Rest des Raumes trennen. Namaste!

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
1
1

Post nachsenden lassen

Rundum abgesichert: Mit dem NACHSENDESERVICE erreicht Ihre Privat- und Geschäftspost Sie auch nach dem Umzug an der richtigen Adresse. Schon ab 23,90 Euro.

Nachsendeauftrag erteilen

Umzugsadresse mitteilen

Kostenlos und bequem: einmal Adresse eingeben, fertig! Viele Ihrer Vertragspartner aktualisieren Ihre Adresse selbstständig und Sie bleiben erreichbar.

Umzugsmitteilung jetzt nutzen
Zur Umzugsmitteilung