Zur Umzugsmitteilung
Wohnen & LebenFinanzenAuto privat verkaufen: Warum der Kaufvertrag so wichtig ist

Finanzen

Auto privat verkaufen: Warum der Kaufvertrag so wichtig ist

Hand mit Stift und Autoschlüssel unterschreibt einen Vertrag
Tero Vesalainen, iStock

Kaufvertrag: Darum ist er auch beim privaten Autoverkauf wichtig

Auto verkaufen ohne Kaufvertrag? Rein rechtlich ist das möglich. Gemäß § 433 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) reicht es aus, wenn Sie sich mit dem Käufer mündlich einig werden, das Geld in bar entgegennehmen und ihm Schlüssel und Papiere aushändigen – schon wechselt das Fahrzeug den Eigentümer.

Der Nachteil dabei: Ohne Kaufvertrag lassen sich getroffene Vereinbarungen später schwer beweisen. Vielleicht will der Käufer im Nachhinein den Preis drücken, verweist auf plötzlich gefundene Mängel oder Zusicherungen, die Sie angeblich gemacht haben. Besser ist es also, wenn ein Kaufvertrag alle wichtigen Eckdaten festhält.

Wichtige Daten: Das muss im Kaufvertrag stehen

Da ein Kaufvertrag bei einem privaten Autoverkauf nicht vorgeschrieben ist, sind Sie auch bei der Formulierung frei von Vorgaben. Sie können einen Vordruck verwenden, den Sie nur ausfüllen müssen, oder den Kaufvertrag selbst schreiben.

Die Basisdaten im Auto-Kaufvertrag

Persönliche Daten von Käufer und Verkäufer:

  • Name
  • Adresse
  • Geburtsdatum
  • Personalausweisnummer

Daten des Fahrzeugs:

  • Hersteller und Fahrzeugtyp
  • amtliches Kennzeichen
  • Fahrzeug-Identifikationsnummer (die finden Sie in der Zulassungsbescheinigung Teil I, früher bekannt als "Fahrzeugschein")
  • Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil II ("Fahrzeugbrief")
  • Datum der Erstzulassung
  • Datum der nächsten fälligen Hauptuntersuchung

Bestätigung über erhaltene Dokumente und Geld:

  • Der Käufer bestätigt, dass er das Auto samt Dokumenten erhalten hat: Schlüssel, Zulassungsbescheinigung Teil I und II, Bescheinigung über die letzte Hauptuntersuchung und ggf. weitere Unterlagen.
  • Der Verkäufer bestätigt den Erhalt des Kaufpreises (Summe angeben).

Der Käufer sollte sich außerdem im Kaufvertrag verpflichten, das Auto unverzüglich auf seinen Namen umzumelden.

Sie als Verkäufer sollten ausdrücklich die Sachmängelhaftung ausschließen – mehr dazu unten.

Umzugsmitteilung der Deutschen Post

Neue Wohnung + neue Adresse = zuverlässiger Postservice. 

Mit der kostenlosen Umzugsmitteilung der Deutschen Post geht diese Gleichung problemlos auf. Nach Ihrem Umzug können sich Vertragspartner (z. B. Banken, Versicherungen oder Versandhäuser) selbstständig über Ihre neue Adresse informieren. So kommt die Post direkt im neuen Zuhause an.

Ihre Vorteile:

  • Sie sparen wertvolle Zeit: Dank der Umzugsmitteilung müssen Sie nicht mehr allen Vertragspartner Ihre neue Anschrift mitteilen.
  • Einfach und bequem online anmelden: Schließen Sie die kostenlose Umzugsmitteilung in nur 2 Minuten ab.
  • Erreichbar bleiben: Mit dem Service der Deutschen Post aktualisieren Vertragspartner Ihre Adresse nach dem Umzug selbstständig. Brief- und Warensendungen werden dann direkt an die neue Adresse verschickt.

Wichtig: Nur wer Ihre alte Adresse kennt, bekommt Auskunft über die neue Anschrift nach dem Umzug.

PS: Sie wollen es ganz genau wissen? Weitere Infos zum Service finden Sie bei uns.

Zustand des Fahrzeugs: Nur angeben, was Sie sicher wissen

Detaillierte Angaben zum Zustand des Fahrzeugs sind im Kaufvertrag freiwillig. Sie können auch schlicht schreiben "wie gesehen". Beachten Sie dabei aber: Wenn Ihnen Schäden oder Mängel bekannt sind (z. B. als Folge eines Unfalls), müssen Sie das dem Käufer mitteilen. Entsprechend empfiehlt es sich, die Angaben direkt in den Kaufvertrag zu übernehmen. So ist alles transparent und der Käufer kann nachher nicht behaupten, Sie hätten ihm wissentlich etwas verschwiegen.

Grundsätzlich gilt: Machen Sie im Kaufvertrag nur Angaben, von denen Sie sicher sind, dass sie korrekt sind.

  • Beispiel Tachostand: Wenn Sie Ihr Auto selbst neu gekauft haben, wissen Sie natürlich, dass der korrekt ist und nicht dran manipuliert wurde. Aber wenn Sie den Wagen selbst aus zweiter oder dritter Hand übernommen haben, können Sie da nicht sicher sein.
  • In dem Fall: Die Angabe besser weglassen. Sonst haben Sie bei einem möglichen Rechtsstreit mit dem Käufer schlechte Karten.
  • Dasselbe gilt für Angaben wie "unfallfrei".
Zwei Personen schütteln Hände, im Hintergrund ein Auto
Autokauf per Handschlag? Sichern Sie sich lieber mit einem Kaufvertrag ab.

Sachmängelhaftung ausschließen: Damit Sie auf der sicheren Seite sind

Der Satz "Das Fahrzeug wird unter Ausschluss der Sachmängelhaftung verkauft." ist für Sie als Verkäufer eine der zentralen Passagen im Auto-Kaufvertrag, auf die Sie nie verzichten sollten. Denn sonst gilt gemäß § 438 BGB: Sie haften nach dem Verkauf 2 Jahre lang für mögliche Mängel, die schon vor dem Kauf bestanden. Findige Käufer könnten das ausnutzen und Ihnen noch nach Monaten eine lange Liste von Mängeln präsentieren, die Sie angeblich verschwiegen haben. Wann und wie die wiederum entstanden sind, ist dann schwer zu belegen.

Aber keine Panik: Wenn Sie im Kaufvertrag die Sachmängelhaftung ausgeschlossen und den Zustand des Fahrzeugs nach bestem Wissen und Gewissen beschrieben haben, können Sie sich im Normalfall entspannt zurücklehnen. Der Käufer hat nur dann ein Recht auf Rückgabe, wenn Sie ...

  • ... bestimmte Mängel bewusst oder arglistig verheimlicht haben oder
  • ... im Kaufvertrag Angaben gemacht haben, die sich später als falsch herausstellen (z. B. "unfallfrei" – s. o.).

Käufer hat kein generelles Rückgaberecht

Der Käufer will das Auto doch nicht mehr und beruft sich auf sein Rückgaberecht? Ist mit dem Auto alles in Ordnung und der Käufer hat nur seine Meinung geändert, hat er Pech: Ein generelles Rückgabe- oder Umtauschrecht innerhalb einer bestimmten Frist gibt es bei Privatverkäufen nicht.

Und wie ist das beim Kauf über eine Online-Autobörse? Es gibt zwar gemäß § 355 BGB das 14-tägige Widerrufsrecht bei reinen Online-Käufen. Aber auch darauf kann sich der Käufer nicht berufen, wenn er lediglich die Annonce im Internet gesehen hat, dann aber persönlich vorbeigekommen ist und das Auto vor dem Kauf angesehen hat oder gar Probe gefahren ist.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
2

Post nachsenden lassen

Rundum abgesichert: Mit dem NACHSENDESERVICE erreicht Ihre Privat- und Geschäftspost Sie auch nach dem Umzug an der richtigen Adresse. Schon ab 26,90 Euro.

Nachsendeauftrag erteilen

Umzugsadresse mitteilen

Kostenlos und bequem: einmal Adresse eingeben, fertig! Viele Ihrer Vertragspartner aktualisieren Ihre Adresse selbstständig und Sie bleiben erreichbar.

Umzugsmitteilung jetzt nutzen

Weitere Artikel zum Thema