Zur Umzugsmitteilung
Umzug & TransportUmzug ins AuslandKalimera, Kreta und Korfu: Das müssen Griechenland-Auswanderer wissen

Umzug ins Ausland

Kalimera, Kreta und Korfu: Das müssen Griechenland-Auswanderer wissen

Auswandern nach Griechenland: Alles, was Sie vorher wissen sollten
iStock.com/Maglara 2021

Auswandern nach Griechenland: Diese Genehmigungen brauchen Sie

Mediterranes Klima mit milden Wintermonaten, das Meer vor der Nase, viel Kultur und Geschichte und relativ niedrige Lebenshaltungskosten: Auswandern nach Griechenland klingt verlockend. Sie können einfach mit Ihrem Personalausweis in das südeuropäische Land einreisen, weil Griechenland zur EU gehört. Während der Corona-Pandemie kann es aber andere Einschränkungen geben. Zum Beispiel müssen alle Reisenden seit 2020 online das PLF-Formblatt ausfüllen und unter anderem Kontaktdaten angeben.

Vor Ort können Sie sich erst mal in Ruhe umschauen. Gefällt Ihnen das Leben in Griechenland und Sie möchten tatsächlich auswandern? Dann wollen die Behörden wissen, dass Sie sich dauerhaft im Land befinden. Nach drei Monaten sind Sie verpflichtet, sich persönlich bei der Ausländerpolizei oder der Polizei in der Stadt zu melden und eine Aufenthaltskarte zu beantragen.

Es gibt zwei Arten der Aufenthaltsgenehmigung, je nachdem, wie lange Sie schon im Land sind:

  • Wenn Sie sich das erste Mal in Griechenland registrieren, bekommen Sie eine gelbe Aufenthaltskarte. Diese sollten Sie unbedingt rechtzeitig innerhalb der ersten drei Monate im Land beantragen, sonst drohen hohe Geldbußen.
  • Nach fünf Jahren erhalten Sie eine blaue Daueraufenthaltsskarte.

Sie müssen für die Aufenthaltskarten nachweisen, dass Sie in Griechenland arbeiten und genug Geld haben, so die Infoseite „Your Guide to Greece“ der EU. Außerdem müssen Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass vorzeigen. Ihre Familienangehörigen melden Sie unkompliziert mit an. Das Auswandern nach Griechenland mit Kindern ist also gar kein Problem.

Mit warmen Sonnenschein im Nacken und Wellenrauschen im Hintergrund ist Arbeiten doch gleich viel angenehmer.

Gut zu wissen: Auswandern nach Griechenland als Rentner – geht das? Na klar! Das Land ist ein beliebtes Ziel für den Ruhestand. Die deutsche Rente lassen Sie sich dann einfach auf ein Bankkonto vor Ort auszahlen. Rentner behalten unter Umständen ihre bisherige deutsche Krankenversicherung. Griechenland-Auswanderer müssen sich dagegen in dem Land krankenversichern, weil sie dort arbeiten. Dafür brauchen sie eine Sozialversicherungsnummer.

Ein Haus kaufen in Griechenland? Das müssen Sie wissen

Leben auf dem Festland oder auf einer der vielen Inseln? Es kommen viele Orte infrage, wenn Sie nach Griechenland auswandern. Kreta, Korfu oder Santorin sind bekannte Inseln, aber Sie können auch in Städte wie Thessaloniki oder Athen umziehen. Dort sind die Preise von Wohnungen und Häusern zum Kaufen und Mieten allerdings meist höher.

Wollen Sie ein Haus in Griechenland erwerben, ist das grundsätzlich möglich. EU-Bewohner können Wohnungen oder Häuser kaufen oder mieten. Außerhalb von Städten oder Dörfern dürfen sie in der Regel auch bauen, wenn das Grundstück mehr als 2.000 Quadratmeter groß ist sowie an einer öffentlichen Straße liegt.

Dort leben, wo andere Urlaub machen: Mit einem Haus in Griechenland verschaffen Sie sich das ewige Urlaubsfeeling.

Es gibt nur wenige Einschränkungen, wenn Sie Immobilien in Griechenland kaufen wollen: Sie dürfen keinen staatlichen Waldgrund sowie keine Grundstücke am Meeresufer, in der Nähe von Leuchttürmen oder in Militärgebieten erwerben.

Am besten beauftragen Sie einen Immobilienmakler mit der Suche und schließen mit ihm einen Vertrag ab. Achten Sie darauf, dass er Mitglied einer Branchenvereinigung ist, etwa der Federation of Greek Real Estate Agents oder der Hellenic Association of Realtors. Haben Sie Ihr Traumhaus gefunden, lassen Sie den Zustand von einem Sachverständigen überprüfen, damit es hinterher keine bösen Überraschungen gibt.

Steckbrief Griechenland

  • In Griechenland leben knapp 10,8 Millionen Menschen, davon knapp 760.000 in der Hauptstadt Athen.
  • Griechenland hat eine Fläche von 132.000 Quadratmetern – etwas mehr als ein Drittel von Deutschland. 20 Prozent des Landes bestehen aus Inseln, es gibt über 3.000 davon. Allerdings sind nicht alle bewohnt.
  • Die Küste ist insgesamt 13.700 Kilometer lang.
  • Die Bevölkerungsdichte liegt bei 85 Einwohner pro Quadratkilometer (Deutschland: 233).
  • Die Landeswährung ist der Euro.

Das sollten Sie erledigen, bevor Sie nach Griechenland auswandern

Sie können es kaum erwarten, auf einer beschaulichen Insel am Mittelmeer zu wohnen? Bevor Sie die Koffer packen und in den Flieger steigen, sollten Sie ein paar Dinge erledigen – am besten frühzeitig, damit es kurz vor dem Auswandern nach Griechenland nicht zu stressig wird:

  • Verträge prüfen: Sie wissen schon, wann es losgeht? Schauen Sie sich sämtliche Verträge an, zum Beispiel für Wohnung, Festnetz und Internet, Strom, Gas, Mobilfunk und Kranken-, Hausrat-, Haftpflicht und andere Versicherungen. Denken Sie daran, die Verträge rechtzeitig zu kündigen.
  • Besitztümer checken: Soll das große Sofa im griechischen Haus stehen, oder holen Sie vor Ort eine neue Couch? Was ist mit der Büchersammlung und dem alten Geschirr? Schauen Sie sich alle Möbel und Besitztümer an und überlegen Sie, was mitkommen soll. Verschenken oder verkaufen Sie den Rest – am besten nicht in letzter Minute.
  • Transportunternehmen anrufen: Informieren Sie sich über die Angebote von Umzugsfirmen.
  • Nachsendeauftrag bei der Post stellen: Sie bekommen dann im ausgewählten Zeitraum Briefe nach Griechenland geschickt – auf Wunsch auch Pakete.
  • Abmelden: Wenn Sie auswandern und in Griechenland wohnen wollen, müssen Sie sich bei der Meldebehörde in Deutschland abmelden. Das kann auch ein Freund oder Familienmitglied mit Vollmacht übernehmen. Heben Sie die Abmeldebestätigung auf, denn Sie brauchen sie noch. Mit ihr können Sie bei Bedarf bei der zuständigen Auslandsvertretung in Griechenland Ihren deutschen Pass verlängern.
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
1
7

Post nachsenden lassen

Rundum abgesichert: Mit dem NACHSENDESERVICE erreicht Ihre Privat- und Geschäftspost Sie auch nach dem Umzug an der richtigen Adresse. Schon ab 23,90 Euro.

Nachsendeauftrag erteilen

Umzugsadresse mitteilen

Kostenlos und bequem: einmal Adresse eingeben, fertig! Viele Ihrer Vertragspartner aktualisieren Ihre Adresse selbstständig und Sie bleiben erreichbar.

Umzugsmitteilung jetzt nutzen
Zur Umzugsmitteilung