Zur Umzugsmitteilung
Wohnen & LebenWohnungssucheWas ist ein Loft? Tipps und Infos rund um die besondere Wohnungsart

Wohnungssuche

Was ist ein Loft? Tipps und Infos rund um die besondere Wohnungsart

Was ist ein Loft?
iStock.com/Daniel de la Hoz 2021

Was ist eine Loftwohnung?

In Wohnungsanzeigen ist oft kurz und knapp vom Loft die Rede. Aber was ist ein Loft eigentlich? Das Besondere an einer Loftwohnung ist zunächst einmal ihr Grundriss. Der gesamte Wohnraum erstreckt sich in der Regel über eine große Fläche, Trennwände suchen Sie im Loft vergeblich. Maximal ist noch ein zweiter Raum vorhanden, oftmals auf einer zweiten Ebene. In einigen Fällen ist selbst das Bad nicht abgetrennt.

Hohe Decken (nicht selten bis zu fünf Meter!), große Fensterfronten, viel Ziegel- und/oder Betonoptik machen einen weiteren Teil des besonderen Loft-Charmes aus. Wer im Loft wohnt, nennt damit nicht einfach nur ein großflächiges Ein-Zimmer-Apartment sein eigen. Stattdessen zeichnen sich Loftwohnungen durch ihren großzügigen Industrieflair aus.

Kein Wunder: Bei Lofts handelt es sich nicht selten um umgebaute Fabrikflächen. Ursprünglich entstanden die ersten Lofts in den 1940er-Jahren aus umfunktionierten Lagerhallen. Heute finden sich Loftwohnungen teilweise noch immer in zu Wohnraum umgewandelten Gewerbegebäuden. Aber auch Neubauten werden inzwischen gezielt im beliebten Loftstil geplant.

Wohnen im Loft: Die Vorteile

Nicht nur Künstler und Freiberufler lieben das Leben im Loft. Vor allem in Großstädten sind Loftwohnungen meist heiß begehrt. Die folgenden Vorteile sind dafür verantwortlich:

  • Viel Freiraum: Riesige Fenster, hohe Decken und fehlende Wände vermitteln ein Gefühl von Weite.
  • Schicke Atmosphäre: Freigelegte Ziegelwände, Rohre, viel Metall und mehr tragen zum typischen Industrie-Design bei.
  • Flexibilität: Da keine Wände Ihre Kreativität bremsen, können Sie die gesamte Grundfläche frei gestalten.
  • Licht, Licht und noch mehr Licht: Die großen Fenster sorgen zu jeder Jahreszeit für einen hellen Wohnraum.

Nachteile einer Loftwohnung

Neben allen Vorteilen haben Loftwohnungen auch den ein oder anderen Nachteil:

  • Akustik: Betonmauern und fehlende Trennwände sorgen dafür, dass im Loft meist jedes Geräusch überall zu hören ist.
  • Hohe Strom- und Heizkosten: Hohe Decken und der vollkommen offene Grundriss erschweren es, den Loft zu heizen oder zu kühlen. Das gilt vor allem dann, wenn Fenster und Wände nicht gut isoliert sind. Dann steigen die Heizkosten im Winter und die Klimatisierungskosten im Sommer schnell in luftige Höhen.
  • Wenig Stauraum: Versteckter Stauraum ist im Loft durch die fehlenden Wände rar.
  • Keine Privatsphäre: Sobald Sie mit mehreren Personen in einer Loftwohnung leben, zeigt sich die Kehrseite des völlig offenen Grundrisses: Rückzugsmöglichkeiten fehlen, Privatsphäre ist dadurch oft Mangelware.

Loftwohnung einrichten: So wird's gemütlich

Industrie-Charme und Behaglichkeit müssen sich nicht gegenseitig ausschließen. Mit wenigen Tipps können Sie eine Loftwohnung gemütlich einrichten.

  • Nutzen Sie die Wände: Die großen, hohen Wandflächen im Loft sind wie gemacht dafür, von Ihnen inszeniert zu werden. Übergroße Bilder, Poster, Wandteppiche und mehr finden hier ihren Platz.
  • Setzen Sie auf unterschiedliche Textilien: Teppiche auf dem Boden verleihen dem Grundriss Struktur, Decken und Kissen auf dem (großen) Sofa vermitteln Gemütlichkeit. Und ganz nebenbei schlucken Textilien auch noch Schall.
  • Pflanzen bringen Leben in den Loft: Viel Grün setzt lebendige Akzente und mildert den harten Industrielook ab. Außerdem brechen Pflanzen den Schall. Durch die hohen Decken haben auch sehr große, hochwachsende Zimmerpflanzen im Loft Platz.
  • Planen Sie bewusst: Ist eine zweite Ebene vorhanden, bietet diese sich als Standort für das Bett an – so schaffen Sie natürliche Rückzugsbereiche. Erstreckt sich der Grundriss Ihrer Loftwohnung nur über eine Ebene, können Sie mit Inseln gezielt Struktur schaffen: Ein extragroßer Esstisch, ein riesiges Sofa und andere Möbelstücke bieten sich als zentrale Elemente an.
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0

Post nachsenden lassen

Rundum abgesichert: Mit dem NACHSENDESERVICE erreicht Ihre Privat- und Geschäftspost Sie auch nach dem Umzug an der richtigen Adresse. Schon ab 23,90 Euro.

Nachsendeauftrag erteilen

Umzugsadresse mitteilen

Kostenlos und bequem: einmal Adresse eingeben, fertig! Viele Ihrer Vertragspartner aktualisieren Ihre Adresse selbstständig und Sie bleiben erreichbar.

Umzugsmitteilung jetzt nutzen
Zur Umzugsmitteilung