Zur Umzugsmitteilung
Wohnen & LebenEinrichtenEinzimmerwohnung einrichten: Tipps für eine geschickte Raumaufteilung

Einrichten

Einzimmerwohnung einrichten: Tipps für eine geschickte Raumaufteilung

Einzimmerwohnung
istock.com/mixetto 2020

Einzimmerwohnung clever einrichten mit multifunktionalen Möbeln

In einer Einzimmerwohnung übernimmt Ihr Wohnraum gleich mehrere Funktionen. Er ist Wohnzimmer, Schlafzimmer und Arbeitszimmer in einem, mit einer integrierten Kochzeile findet sogar die Küche Platz. Um Ihre Einzimmerwohnung einzurichten, können Sie das Prinzip der Multifunktionalität auch auf Ihre Möbel übertragen.

In einer großen Wohnung wäre ein Esstisch schlicht ein Esstisch, in einer kleinen Wohnung dagegen kann er auch als Schreibtisch genutzt werden – oder als zusätzliche Arbeitsfläche in der Küche. Mit einem Schlafsofa schlagen Sie ebenfalls zwei Fliegen mit einer Klappe: Tagsüber haben Sie einen gemütlichen Rückzugsort, am Abend bauen Sie die Couch mit wenigen Handgriffen zum kuscheligen Schlafplatz um.

Und wenn sich mal Besuch ankündigt? Um zusätzliche Sitzgelegenheiten zu schaffen, die zudem noch einen praktischen Nutzen haben, bieten sich große Holz- oder Stoffboxen. In Ihnen verstauen Sie Zeitschriften, Sportequipment etc., Deckel drauf, fertig ist der dekorative Hocker. Passende Stücke, um ihre Einzimmerwohnung platzsparend einzurichten finden sie beispielsweise bei Ikea.

Optische Trennung durch Raumteiler schaffen

Wie trennt man die Küche vom Wohnzimmer, den Arbeitsbereich vom Schlafplatz – ganz ohne Türen ab? Die Antwort: Mit geschickt gestellten Möbeln, die als Raumtrenner das Zimmer in mehrere Bereiche einteilen. Besonders gut eignen sich dafür große Regale. Wer zum Beispiel seinen Essbereich durch ein Regal vom Wohnbereich abtrennt, schafft nicht nur eine visuelle Teilung der Einzimmerwohnung, sondern auch Platz für Bücher und Deko.

In der Nähe der Küche, finden auch Kochutensilien in einem solchen Raumteiler Platz. Zudem kann durch ein Regal genug Licht strömen, sodass Sie in keinem Bereich Ihrer Wohnung im Dunkeln sitzen müssen. Weitere Raumteiler können Kommoden und Schränke sein, oder auch Paravents, die Ihren vier Wänden einen modernen Touch verleihen.

 

Schalfzimmer mit Trennregal
Ein Paravent trennt Schlaf- und Wohnbereich auf besonders stylishe Art.

Mix it: Unterschiedliche Bodenbeläge wählen

Ein weiterer Tipp, um die Einzimmerwohnung einzurichten und clever aufzuteilen, sind unterschiedliche Bodenbeläge. Häufig ist der Küchenbereich gefliest und grenzt sich so vom restlichen Boden ab. Liegt in der Wohnung Parkett, Laminat oder Dielenboden? Mithilfe von großen Teppichen können Sie etwa den Arbeitsbereich vom Wohnbereich abtrennen oder den Schlafbereich noch gemütlicher gestalten. Allerdings sollten Sie es nicht übertreiben und für jeden Bereich einen eigenen Bodenbelag wählen, denn das erzeugt nicht nur Unruhe, sondern verkleinert die Wohnung sogar.

Einzimmerwohnung einrichten: Weniger ist mehr

Eine kleine Wohnung wirkt schnell überladen – zu viel Deko, Bücher oder Blumen sollten Sie daher nicht in Ihren vier Wänden unterbringen. Auch große Möbel nehmen Platz weg. Richten Sie die Einzimmerwohnung besser mit einem kleinen Couchtisch oder Sessel ein, statt mit einem wuchtigen Tisch oder einem riesigen Sofa. Eine gute Wahl sind Möbel aus Glas oder Draht, da sie luftig wirken und die Wohnung optisch vergrößern.

Akzente setzen mit Lichtquellen und Wandfarbe

Die Möbel sind ausgesucht und ein Teil der Einrichtung geschafft? Dann geht es jetzt an den Feinschliff. Für die Aufteilung Ihrer kleinen Wohnung in mehrere Bereiche können Sie auch Wandfarbe nutzen. Streichen Sie zum Beispiel den Schlafbereich in einer anderen Farbe als den Essbereich. Bei der Auswahl der Farben sollten Sie auf die Wirkung achten und sich fragen: Soll die Wandfarbe eher beleben oder beruhigen? Rot aktiviert die Lebensgeister, Blautöne dagegen sorgen für Ruhe und Gelassenheit.

Nachsendeauftrag für die Post

Sie ziehen um? Ihre Post auch! Mit dem Nachsendeauftrag der Deutschen Post bleiben Sie zuverlässig erreichbar. 
  • Der Zeitraum für die Nachsendungen ist flexibel (12 oder 24 Monate).
  • Einfach und schnell online abschließen.
PS: Sie wollen es ganz genau wissen? Weitere Infos zum Service finden Sie hier. Zum Nachsendeauftrag

Der geschickte Einsatz von Lichtquellen ist ein weiterer Tipp, um die Einzimmerwohnung einzurichten. Helles, strahlendes Licht eignet sich für die Küche oder den Arbeitsplatz, im Wohn- und Schlafbereich darf es dagegen ruhig gemütlicher zugehen. Eine Wohlfühlatmosphäre schaffen Sie mit Stehlampen und Lichterketten. Wer mag, kann auch Spiegel nutzen: Ein großer Spiegel, etwa über dem Sofa, ist ein simpler aber effektiver Trick, um den Raum größer wirken zu lassen.

Sie wollen in Ihrer Wohnung jeden Winkel ausnutzen? Im folgenden Artikel erfahren Sie, wie Sie mehr Stauraum in Ihrer kleinen Wohnung schaffen können.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0

Post nachsenden lassen

Rundum abgesichert: Mit dem NACHSENDESERVICE erreicht Ihre Privat- und Geschäftspost Sie auch nach dem Umzug an der richtigen Adresse. Schon ab 26,22 Euro.

Nachsendeauftrag erteilen

Umzugsadresse mitteilen

Kostenlos und bequem: einmal Adresse eingeben, fertig! Viele Ihrer Vertragspartner aktualisieren Ihre Adresse selbstständig und Sie bleiben erreichbar.

Umzugsmitteilung jetzt nutzen
Zur Umzugsmitteilung