Zur Umzugsmitteilung
Umzug & TransportUmzug ins AuslandHej Schweden: Das sollten Auswanderer wissen

Umzug ins Ausland

Hej Schweden: Das sollten Auswanderer wissen

Auswandern nach Schweden: Das sollten Sie wissen
istock.com/bruev

Aufenthalt und Arbeit: Diese Genehmigungen brauchen Sie

Wenn Sie nach Schweden auswandern wollen, benötigen Sie kein Visum. Weil das Land zur EU gehört, reisen Sie einfach ein. Sie müssen nur Ihren Personalausweis dabeihaben. Sie brauchen auch keine Aufenthaltserlaubnis, um sich Unterkunft oder Arbeit zu suchen. Alle EU-Bürger haben das Recht, in Schweden zu arbeiten, zu studieren und zu leben.

Früher war es notwendig, Ihren Aufenthalt nach drei Monaten dem schwedischen Einwanderungsamt (Migrationsverket) zu melden. Seit 2014 können Sie sich das als EU-Bürger laut Schwedischer Botschaft sparen.

Wohnort suchen, Umzug planen: Daran sollten Sie vor dem Auswandern nach Schweden denken

Schickes Loft in Stockholm oder rotes Holzhaus in Småland? Bevor Sie nach Schweden auswandern, sollten Sie sich Gedanken machen, wohin Sie ziehen und wie Sie wohnen möchten.

Das Land ist groß: Der Süden liegt auf einer Höhe mit Dänemark, der Norden erstreckt sich bis oberhalb des Polarkreises. Entsprechend unterscheidet sich das Klima:

  • In Südschweden ist das Klima gemäßigt, im Winter bleibt es mild.
  • Im äußersten Norden herrscht polares Klima. Die Winter dauern lang und sind mit bis minus 40 Grad kalt und dunkel. Die Sonne scheint monatelang nur wenige Stunden pro Tag.

Wenn Sie nach Schweden auswandern möchten, sollten Sie auch die Bevölkerungsdichte bedenken: Im Süden leben mehr Menschen. Dort ist es leichter, Arbeit zu finden und Bekanntschaften zu knüpfen.

Wohnung oder Haus mieten oder lieber kaufen?

Die Wohnungssuche in Schweden ist, je nach Region, nicht unbedingt einfach. In dem Land ist es eher üblich, ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen als zu mieten.

Häuser zum Kauf werden meist über Internetportale angeboten. Dabei steht immer ein Ausgangspreis. Interessenten können aber Gebote abgeben, die für alle einsehbar sind. Kauf und Umschreibung wickeln Sie über einen Makler ab. Dessen Provision übernehmen in Schweden immer die Verkäufer.

 

Nur wenige Privatvermieter bieten Wohnungen zur Miete an. Die Kommunen errichten und vermieten Wohnhäuser oft selbst. Diese Unterkünfte sind aber begehrt und die Wartelisten lang. Vor allem, wenn Sie in eine Stadt ziehen möchten, sollten Sie früh mit der Suche anfangen.

Gut zu wissen: Es gibt in Schweden neben Mieten oder Kaufen noch eine dritte Wohnform: das Bostadsrätt (deutsch: Dauerwohnrecht). Um es nutzen zu können, treten Sie in eine Art Genossenschaft ein, die sogenannte Bostadsrättvereinigung. Von dieser erwerben Sie Anteile und somit das Recht an einer ihrer Wohnungen. Auch beim Bostadsrätt sind Eingangspreise und Gebote üblich.

Schwedisches Haus
Bunte Holzhäuser und kristallklares Wasser - so schön ist Schweden!

Was Sie vor dem Umzug nach Schweden erledigen sollten

Bevor Sie nach Schweden auswandern, sollten Sie einige Dinge erledigen. Kümmern Sie sich am besten frühzeitig darum:

  • Sehen Sie sich alle Verträge an, etwa für Wohnung, Mobiltelefon, Festnetz, Internet, Strom, Gas sowie Versicherungen. Kündigen Sie sie rechtzeitig und checken Sie, ob Sie wegen des Umzugs ein Sonderkündigungsrecht nutzen können.
  • Stellen Sie einen Nachsendeauftrag bei der Post, damit Briefe und eventuell Pakete Sie auch nach der Auswanderung in Schweden erreichen.
  • Überlegen Sie, welche Möbel und Gegenstände Sie mitnehmen wollen.
  • Holen Sie Angebote von Umzugsfirmen ein.
  • Wenn Sie nach Schweden auswandern, müssen Sie sich bei Ihrer Meldebehörde in Deutschland abmelden. Das kann ein Freund mit Vollmacht übernehmen. Heben Sie die Abmeldebestätigung auf. Sie brauchen sie später, um zum Beispiel Ihren deutschen Pass verlängern zu lassen.

Gut zu wissen: Sollen Hund oder Katze mit nach Schweden auswandern, müssen Sie das Haustier vorher beim Zoll anmelden. Außerdem braucht es einen Mikrochip mit eindeutiger Kennzeichnung sowie einen EU-Heimtierausweis und muss gegen Tollwut geimpft sein. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen schwedischen Tourismusseite Visit Sweden.

Zahlen und Fakten zu Schweden

  • In Schweden leben rund 10,3 Millionen Menschen, davon knapp 1 Million in der Hauptstadt Stockholm.
  • Schweden ist mit einer Fläche von 450.000 Quadratkilometern das drittgrößte Land der EU.
  • Die Bevölkerungsdichte liegt bei 23 Einwohnern pro Quadratkilometer (Deutschland: 233).
  • Die Landeswährung ist die Schwedische Krone (SEK).
  • Schweden ist eine konstitutionelle Monarchie mit parlamentarischer Demokratie. Das Staatsoberhaupt ist König Carl XVI. Gustaf.

Pflichttermin nach der Auswanderung: Besuchen Sie die Skatteverket

Sind Sie in Schweden angekommen, erledigen Sie am besten gleich einen wichtigen Behördengang:

  • Tragen Sie sich bei der Behörde Skatteverket ins zentrale Einwohnermelderegister Folkbokföring ein. Das geht nur, wenn Sie Ihren Wohnsitz in Schweden haben und mindestens ein Jahr bleiben wollen.
  • Diese Anmeldung ist die Voraussetzung für eine Personennummer. In der Regel bekommen Sie die Nummer automatisch zugeteilt. Sie brauchen sie unbedingt, wenn Sie nach Schweden auswandern – zum Beispiel, um Auto oder Haus zu kaufen oder ein Bankkonto zu eröffnen.

Gut zu wissen: Bei der Personennummer handelt es sich um eine zwölfstellige Zahl, durch die alle Bewohner des Landes eindeutig identifizierbar sind. Sie besteht aus dem Geburtsdatum und weiteren Ziffern und bleibt ein Leben lang bestehen. Jeder, der in Schweden wohnt, hat eine Personennummer, unabhängig von der Staatsangehörigkeit.

Darüber hinaus sollten Sie bei der Skatteverket-Behörde eine ID-Kort beantragen, auf der Ihre Personennummer steht:

  • Die ID-Kort brauchen Sie im schwedischen Alltag oft, zum Beispiel auf der Bank oder um Rezepte in der Apotheke abzuholen.
  • Sie ist vergleichbar mit dem deutschen Personalausweis, dient aber nicht als Reisedokument.

Und was ist mit Führerschein und Krankenversicherung? Besitzen Sie einen gültigen Führerschein, der in der EU ausgestellt wurde, gilt dieser auch in Schweden. Auch um eine Krankenversicherung müssen Sie sich keine Gedanken machen: Die ist in Schweden staatlich geregelt, Sie sind also automatisch versichert.

Allerdings müssen Sie bei vielen Arztbesuchen und Behandlungen einen Eigenanteil leisten. Es kann deshalb sinnvoll sein, eine private Zusatzversicherung abzuschließen.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
3
271

Post nachsenden lassen

Rundum abgesichert: Mit dem NACHSENDESERVICE erreicht Ihre Privat- und Geschäftspost Sie auch nach dem Umzug an der richtigen Adresse. Schon ab 23,90 Euro.

Nachsendeauftrag erteilen

Umzugsadresse mitteilen

Kostenlos und bequem: einmal Adresse eingeben, fertig! Viele Ihrer Vertragspartner aktualisieren Ihre Adresse selbstständig und Sie bleiben erreichbar.

Umzugsmitteilung jetzt nutzen
Zur Umzugsmitteilung