Zur Umzugsmitteilung
Wohnen & LebenFamilienumzugWohnung kindersicher machen: Tipps und Tricks für Schränke, Steckdosen und Co.

Familienumzug

Wohnung kindersicher machen: Tipps und Tricks für Schränke, Steckdosen und Co.

Familie zieht um
istock.com/Kuzmichstudio 2020

Ein Umzug mit Kindern birgt so einige Herausforderungen. Doch es ist nicht damit getan, im neuen Zuhause endlich die Umzugskartons abzustellen. Gerade bei Babys und Kleinkindern muss die neue Bleibe am besten schon vor Einzug kindersicher gemacht werden. Worauf Sie dabei besonders achten sollten, erfahren Sie hier.

Wo fangen Sie an? Gehen Sie beim Thema Kindersicherung Raum für Raum durch. Zum Beispiel, in dem Sie sich auf den Boden setzen und die Perspektive Ihres Kindes einnehmen. Schauen Sie sich um – welche potenziellen Gefahren gibt es? Erstellen Sie eine Liste und packen Sie einen Umzugskarton, der alles Wichtige enthält – vom Fallschutz bis zur Herdabdeckung. So haben Sie am Umzugstag alles griffbereit.

Das Kinderzimmer: Schränke und Regale kindersicher machen

Damit das Kind vom Umzugschaos verschont bleibt, ist es eine gute Idee, zunächst das Kinderzimmer so weit herzurichten, dass der Nachwuchs hier sicher aufgehoben ist. Packen Sie zunächst die wichtigsten Stücke aus und bauen diese auf. Dazu zählen Babybett und der Wickeltisch. Sichern Sie beides mit einem Fallschutz.

Befindet sich ihr Kind im Krabbelalter, beginnt es damit, sich an Möbeln oder anderen Kletterhilfen hochzuziehen. Sind diese nicht an der Wand befestigt, droht Gefahr. Daher gilt: Möbel beim Aufstellen sofort mit Metallwinkeln an der Wand verankern oder mit Anti-Kipp-Möbelhaken sichern. Schranktüren und Schubladen sollten abgeschlossen werden. Halbleere oder leere Umzugskartons gehören ebenfalls außerhalb der Reichweite Ihres Kindes. Denn auch diese können leicht umkippen.

Das Wohnzimmer: Weniger ist mehr

Ein Umzug ist generell eine gute Gelegenheit, über Ihren Einrichtungsstil nachzudenken. Soll die neue Wohnung gleichzeitig kindersicher werden, kann daraus ein neues Raumkonzept entstehen. Auf kleinteilige Deko, Accessoires und Zimmerpflanzen sollten Sie eine Weile verzichten oder sie zumindest in den oberen Regelfächern verstauen.

Tische und Regelkanten müssen zudem mit einem Eckschutz versehen werden. Denn Zusammenstöße mit Möbelstücken lassen sich nicht gänzlich vermeiden, gehen so aber zumindest ohne ernste Blessuren aus.

Umzugsmitteilung der Deutschen Post

Neue Wohnung + neue Adresse = zuverlässiger Postservice. Mit der kostenlosen Umzugsmitteilung geht diese Gleichung auf: Damit können sich Vertragspartner (z. B. Banken, Versicherungen oder Versandhäuser) selbstständig über Ihre neue Adresse informieren. 
  • Einfach und bequem in nur 2 Minuten online anmelden
  • Wichtig: Nur wer Ihre alte Adresse kennt, bekommt Auskunft über die neue Anschrift nach dem Umzug.
PS: Sie wollen es ganz genau wissen? Weitere Infos zum Service finden Sie bei uns. Zur Umzugsmitteilung

Überdenken Sie auch die Anordnung der Möbel. Generell sollten sich Kinder nicht in der Nähe von geöffneten Fenstern oder Balkonen aufhalten. Kletterhilfen wie Sofas oder Sessel gehören nicht neben Fenster. Zusätzlich machen Fensterstopper diese Bereiche kindersicher. Ebenfalls sinnvoll sind Türstopper als Kindersicherung an der Tür: So entsteht für den Nachwuchs keine Verletzungsgefahr durch plötzlich aufgehende oder zuschlagende Türen.

Lose Kabel und herumstehende Elektrogeräte lassen sich bei einem Umzug nicht vermeiden. Halten Sie Ihr Kind aus diesen Räumen fern, bis die Stolperfallen behoben sind. Offene Steckdosen sind Gefahrenquellen, da sie Kinder dazu verleiten können, Finger hineinzustecken. Vermeiden Sie dies, indem Sie Steckdosen und Steckerleisten mit Steckdosensicherungen ausstatten.

Die Küche: Herd, Ofen & Co.

Für kleine Entdecker lauern besonders viele Gefahren in der Küche. Gerade der Herd übt auf viele Kinder eine große Faszination aus und muss kindersicher sein. Herdabdeckungen oder Herdschutzgitter sind hier ein Muss. Auch die Ofentür lässt sich mit einem speziellen Verschluss sichern.

Baby am Herd
Blinkende Lichter faszinieren die Kleine. Sichern Sie den Herd daher gut ab.

Aber auch bunt verpackte Putzmittel üben Anziehungskraft auf kleine Kinder aus. Verstauen Sie diese nach dem Umzug direkt weit oben im Regal oder besser in einem abschließbaren Schrank.

Tischdecken gehören zu Ihrem Einrichtungsstil? Keine gute Idee. Kinder können daran ziehen und sich durch Besteck oder heiße Gerichte in Gefahr bringen. Packen Sie alle Tischdecken in einen Umzugskarton und lagern Sie diesen im Keller oder auf dem Dachboden, bis die Kinder großer geworden sind.

Das Badezimmer: Vorsicht, bitte

Kosmetika oder Medikamente werden oft im Badezimmer gelagert. Auch hier gilt: Platzieren Sie alles so weit oben wie möglich oder schließen Sie den Badezimmerschrank ab. Entfernen Sie den Schlüssel aus der Badezimmertür (das gilt prinzipiell für alle Türen). So kann sich das Kind nicht versehentlich einschließen.

Treppen kindersicher machen

Wenn Sie die Wohnung kindersicher machen, sind Treppengitter immer eine gute Idee. Stufen können Kinder erst mit zwei bis drei Jahren bewältigen. Aber auch ältere Kinder profitieren beim Spielen und Toben an der Treppe von einer Kindersicherung. Hierbei haben Eltern die Wahl zwischen Schraubgittern oder Klemmgittern. Besteht die Treppe aus Holz oder Stein, sollten Sie mit Kork- oder mit Teppichfliesen für ein Plus an Sicherheit sorgen, damit die Kleinen nicht ausrutschen.

Weitere Tipps für eine kindersichere Wohnung

Neben den Basics gibt es noch weitere Punkte, auf die Sie achten sollten:

  • Verteilen Sie Antirutschmatten auf Treppenstufen, in der Dusche und Badewanne sowie unter allen Teppichen.
  • Kordeln, Bänder und Schnüre von Gardinen und Rollos sollten Sie entweder so aufhängen, dass die Kinder sie nicht erreichen können oder sie ganz entfernen bzw. kürzen.
  • Machen Sie Glastüren kenntlich, indem Sie diese mit Klebesymbolen bekleben.
  • Nutzen Sie immer nur die hinteren Kochplatten. Drehen Sie Pfannenstiele und Griffe von Töpfen immer nach hinten, so kann das Kind sie nicht greifen und zu sich herunterziehen.
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0

Post nachsenden lassen

Rundum abgesichert: Mit dem NACHSENDESERVICE erreicht Ihre Privat- und Geschäftspost Sie auch nach dem Umzug an der richtigen Adresse. Schon ab 26,22 Euro.

Nachsendeauftrag erteilen

Umzugsadresse mitteilen

Kostenlos und bequem: einmal Adresse eingeben, fertig! Viele Ihrer Vertragspartner aktualisieren Ihre Adresse selbstständig und Sie bleiben erreichbar.

Umzugsmitteilung jetzt nutzen
Zur Umzugsmitteilung