Wohnen & LebenEinrichtenAltbauwohnung einrichten: 6 inspirierende Tipps

Einrichten

Altbauwohnung einrichten: 6 inspirierende Tipps

Altbauwohnung einrichten: 6 inspirierende Tipps
Nikada, iStock

1. Alte Bauteile bewusst als Stilelemente nutzen

In fast jeder Altbauwohnung gibt es noch irgendwo ein Detail, das an die Bauzeit erinnert: Parkettboden, Stuckelemente, freiliegende Balken oder historische Kastenfenster. Machen Sie daraus ein Highlight: Lassen Sie z. B. den alten Fußboden aufarbeiten, statt modernes Klick-Vinyl drüberzulegen. Oder machen Sie den dunklen Holzbalken zu einem Hingucker in der sonst hellen, modern eingerichteten Wohnung. Bewusste Stilbrüche funktionieren beim Einrichten einer Altbauwohnung hervorragend!

2. Plüschige Elemente sorgen für Wohnlichkeit

Die oftmals hohen Decken und großen Räume in Altbauten können schnell das Gefühl von unbewohnten Hallen vermitteln. Schaffen Sie deshalb bewusst Gemütlichkeit: Polsterlandschaften, Teppiche und Vorhänge eignen sich dafür perfekt.

Parkett, altes Mauerwerk und ein antiker Ofen neben modernen Wohnzimmermöbeln: Altbauwohnungen müssen sich nicht auf Omas Einrichtung beschränken.

3. Mut zu kräftigen Farben

Große Wände, große Gesten: Hier dürfen Sie mal richtig tief in den Farbtopf greifen und sich in der Tapetenabteilung austoben. Klar, Sie können auch klassische Pastelltöne nehmen – aber das könnten Sie auch in einer kleinen Wohnung. Wenn Sie schon eine Altbauwohnung einrichten können, warum dann nicht mal große Muster oder dunkle Wandfarben wagen? Die kommen bei den hohen Decken richtig gut.

Schwarze Wände? Bei großen Altbauwohnungen geht das!
Schwarze Wände? Bei großen Altbauwohnungen geht das!

4. Gezielte Lichtsetzung aus verschiedenen Quellen

Mit der Lichtgestaltung können Sie die Raumwirkung ganz entscheidend verändern. Nutzen Sie mehrere Lichtquellen, wie z. B. Pendelleuchten, Tischlampen, Deckenfluter und kleine Spots, um das Augenmerk auf die Highlights Ihrer Einrichtung zu lenken. Große Kronleuchter und Lüster passen in eine klassische Altbauwohnung. Wer es moderner mag, kombiniert Hängelampen in verschiedener Höhe. Das bringt Dynamik in den Raum. Mehrere Lichtquellen sind deshalb so wichtig, weil eine Deckenlampe allein oft nicht ausreicht, um alle Ecken des Zimmers zu erhellen.

Pendelleuchten bieten sich bei hohen Decken an.
Pendelleuchten bieten sich bei hohen Decken an.

Tipp: Licht, das von oben kommt, lässt die Decke niedriger wirken. Strahlen Sie die Decke von unten an, wirkt der Raum noch höher.

5. Möbel mit verschiedenen Ebenen

Die Versuchung, nur hohe, wuchtige Möbel für die dekadente Altbauwohnung auszuwählen, ist groß. Machen Sie das nicht! So eine Einrichtung lässt den Raum schnell wie eine Schlucht wirken. Wählen Sie stattdessen Regale, Kommoden, Sitzmöbel und Tische mit verschiedenen Höhen und schaffen Sie so Bewegung in der unteren Raumhälfte.

Farbkontraste und moderne Designs inmitten alter Räume. Haben Sie Mut zum Stilbruch!
Farbkontraste und moderne Designs inmitten alter Räume. Haben Sie Mut zum Stilbruch!

6. Decke optisch absenken

Wem die Räume im Altbau allzu hoch sind, der kann die Decke optisch absenken, auch ohne sie wirklich abhängen zu müssen: Eine dunkle Deckenfarbe sorgt dafür, dass der Zimmerhimmel tiefer wirkt. Noch stärker wird dieser Effekt, wenn Sie nicht nur die Decke streichen, sondern auch die obere Kante der Wände in derselben Farbe.

Dunkle und kräftige Farben funktionieren übrigens auch super als Eyecatcher im unteren Teil der Wohnung: Bei schwarzen Möbeln und einem petrolfarbenen Sofa schaut kaum noch jemand nach oben zur hellen Decke.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
1

Post nachsenden lassen

Rundum abgesichert: Mit dem NACHSENDESERVICE erreicht Ihre Privat- und Geschäftspost Sie auch nach dem Umzug an der richtigen Adresse. Schon ab 19,90 Euro.

Nachsendeauftrag erteilen

Umzugsadresse mitteilen

Kostenlos und bequem: einmal Adresse eingeben, fertig! Viele Ihrer Vertragspartner aktualisieren Ihre Adresse selbstständig und Sie bleiben erreichbar.

Umzugsmitteilung jetzt nutzen