Zur Umzugsmitteilung
Umzug & TransportUmzug ins AuslandHola Paraguay! Was Auswanderer wissen sollten

Umzug ins Ausland

Hola Paraguay! Was Auswanderer wissen sollten

Hola Paraguay: Was Auswanderer wissen sollten
istock.com/PeopleImages 2020

Auswandern nach Paraguay: Was das Land attraktiv macht – und welche Herausforderungen es gibt

Bis zu 300 Sonnentage im Jahr und angenehm warme Winter völlig ohne Schnee und Eis: Klingt das nicht traumhaft? Dazu kommen atemberaubende tropische und subtropische Landschaften, niedrige Steuern und günstige Preise für Grundstücke und Immobilien in Paraguay. Kein Wunder, dass das südamerikanische Land ein beliebtes Ziel für viele Auswanderer ist – von Rentnern bis zu jüngeren Leuten, die dort arbeiten möchten. Allein hunderte Deutsche packen jedes Jahr ihre Koffer und wandern nach Paraguay aus.

Natur und Klima sind ganz anders als in Deutschland: Paraguay hat zwar keinen Zugang zum Meer, aber dafür weite Sumpflandschaften und subtropische Wälder. Außerdem durchquert der Fluss Río Paraguay das Land von Norden nach Süden – auch er prägt die Landschaft maßgeblich.

Das Wetter in Paraguay ist subtropisch bis tropisch. Im Sommer kann das Thermometer auf 40 Grad Celsius und mehr klettern. Genau das Richtige für Sonnenanbeter. Im Winter liegen die Temperaturen tagsüber meist bei angenehmen 22 bis 25 Grad Celsius. In der Regenzeit fallen allerdings heftige Niederschläge und es kann zu Überschwemmungen kommen.

Ebenfalls interessant: Zwischen fünf und sieben Prozent der Bevölkerung von Paraguay haben deutsche Wurzeln. Die wenigsten von ihnen wurden allerdings in Deutschland geboren. Eingewandert sind zum Beispiel viele Deutschbrasilianer aus dem Nachbarland Brasilien. Die offiziellen Sprachen in Paraguay sind zwar Spanisch und Guaraní. Aber viele Einwanderer und sogar einige Einheimische sprechen Deutsch. In manchen Gegenden entdecken Sie sogar deutsche Ortsnamen und Restaurants oder Bäcker. Sogar eine deutschsprachige Kolonie gibt es: Colonia Independencia.

Gut zu wissen: Paraguay ist zwar politisch stabil. Doch das Auswärtige Amt warnt vor Kriminalität und Gewaltbereitschaft in einigen Teilen des Landes. Informieren Sie sich daher vor Ihrer Auswanderung, welche Gebiete Sie meiden sollten.

 

Nach Paraguay einreisen: So lange können Sie bleiben

Wollen Sie nach Paraguay auswandern, reisen Sie zunächst als Tourist ein. Sie brauchen dafür als EU-Bürger kein Visum.

Wenn Sie nach Paraguay einreisen wollen, gilt Folgendes:

  • Gültiger Reisepass: Ihr Pass muss mindestens so lange gültig sein, wie Sie vorhaben, in Paraguay zu bleiben.
  • 90 Tage Aufenthalt: Sie können als Tourist bis zu drei Monate in Paraguay bleiben.
  • Verlängerung des Aufenthalts: Wenn Sie eine Gebühr an die paraguayische Generaldirektion für Migration (Dirección General de Migraciones) zahlen, können Sie Ihren Besuch im Land einmalig um 90 Tage verlängern.

Insgesamt können Sie also knapp sechs Monate im Land bleiben. Danach müssen Sie sich um eine längerfristige oder um eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung kümmern. Die brauchen Sie, wenn Sie ganz nach Paraguay auswandern wollen.

Gut zu wissen: Wollen Sie eine Immobilie in Paraguay kaufen, brauchen Sie keine Aufenthaltsgenehmigung – ein gültiger Reisepass genügt. Sie sollten sich aber zur Sicherheit einen Rechtsanwalt nehmen, denn das paraguayische Vertragsrecht unterscheidet sich teils stark vom deutschen.

Frauen teilen sich Mate
Abwarten und Mate trinken: Das belebende Heißgetränk in der Kalebasse ist typisch für Paraguay.

Nach Paraguay auswandern und den Umzug vorbereiten: Diese Dokumente brauchen Sie

Sie wollen ganz in das südamerikanische Land auswandern – entweder als Rentner oder um in Paraguay zu arbeiten? Dann brauchen Sie einige wichtige Dokumente und Kapital in Höhe von 5.000 US-Dollar.

Diese Unterlagen brauchen Sie laut der Botschaft von Paraguay in Berlin, um eine Aufenthaltsgenehmigung bei der Generaldirektion für Migration zu beantragen:

  • Ihren Personalausweis
  • Ihren Reisepass mit Einreisestempel
  • ein polizeiliches Führungszeugnis aus Deutschland, das nicht älter als drei Monate sein darf
  • Ihre Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde oder Scheidungsurteil, wenn Sie verheiratet oder geschieden sind
  • ein Gesundheitszertifikat von einem Arzt in Paraguay
  • eine gültige Meldebescheinigung in Paraguay
  • ein gültiges Führungszeugnis für Ausländer in Paraguay
  • eine vor einem Notar abgegebene eidesstattliche Erklärung, dass Sie die Verfassung und Gesetze der Republik Paraguay respektieren und befolgen
  • einen unterschriebenen Einzahlungsbeleg über mindestens 5.000 US-Dollar. (alternativ: Arbeitsvertrag mit Gehaltsangabe und Steuerzahlungsbelege der letzten drei Monate)
  • den Rentenbescheid, wenn Sie als Rentner nach Paraguay auswandern wollen

Manche dieser Unterlagen bekommen Sie nur in Deutschland, zum Beispiel Ihre Geburtsurkunde und das Führungszeugnis. Besorgen Sie am besten sowohl das Original als auch eine vom Notar beglaubigte Kopie von jedem Dokument. Einige der Unterlagen müssen Sie außerdem dem paraguayischen Konsulat vorlegen, um sie legalisieren zu lassen. Details hierzu finden Sie auf der Website der paraguayischen Botschaft.

Zahlen und Fakten zu Paraguay

  • Paraguay liegt in Südamerika und grenzt an Bolivien, Brasilien und Argentinien. Es ist neben Bolivien einer von nur zwei Staaten auf dem Kontinent, die keinen direkten Meereszugang haben.
  • In Paraguay leben 6,2 Millionen Menschen, etwa 500.000 davon in der Hauptstadt Asunción.
  • Paraguay hat eine Fläche von rund 407.000 Quadratkilometern. Die Bevölkerungsdichte liegt bei 16
  • Einwohnern pro Quadratkilometer (Deutschland: 233).
  • Die offiziellen Landessprachen sind Guaraní und Spanisch.
  • Die Landeswährung ist der Paraguayische Guaraní (PYG).

Den Umzug nach Paraguay vorbereiten

Fangen Sie rechtzeitig an, Ihren Umzug nach Südamerika vorzubereiten. Allein das Beschaffen aller nötigen Dokumente nimmt viel Zeit in Anspruch.

Überlegen Sie im Anschluss, ob bzw. welche Dinge aus Ihrem Hausrat Sie mitnehmen möchten. Bedenken Sie dabei: Es ist zwar möglich, Möbel und Umzugskisten mit einer internationalen Spedition per Schiff nach Paraguay transportieren zu lassen – aber das wird teuer. Und es kann Wochen, wenn nicht gar Monate dauern. Eventuell fallen auch Zollgebühren an. Deshalb ist es oft günstiger, sich vor Ort neue Möbel zu kaufen.

Vergessen Sie nicht, einen Nachsendeauftrag und eine Umzugsmitteilung zu beauftragen: Dann kommt Ihre Post auch im neuen Zuhause an und alle wichtigen Stellen werden über Ihre aktuelle Adresse informiert.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
3
110

Post nachsenden lassen

Rundum abgesichert: Mit dem NACHSENDESERVICE erreicht Ihre Privat- und Geschäftspost Sie auch nach dem Umzug an der richtigen Adresse. Schon ab 23,90 Euro.

Nachsendeauftrag erteilen

Umzugsadresse mitteilen

Kostenlos und bequem: einmal Adresse eingeben, fertig! Viele Ihrer Vertragspartner aktualisieren Ihre Adresse selbstständig und Sie bleiben erreichbar.

Umzugsmitteilung jetzt nutzen
Zur Umzugsmitteilung