Zur Umzugsmitteilung
Suche & PlanungUmzug ins AuslandGoedendag Nederland: Auswandern und heimisch werden in Holland

Umzug ins Ausland

Goedendag Nederland: Auswandern und heimisch werden in Holland

Auswandern in die Niederlande: Heimisch werden in Holland
istock.com/Jasmina007 2021

Auswandern nach Holland: Was muss ich beachten?

Wer als Deutscher nach Holland auswandern möchte, befindet sich in guter Gesellschaft: Deutsche bilden nach Polen die zweitgrößte Gruppe an Einwanderern in die Niederlande. Kein Wunder, ist es doch dank der EU-Regelungen denkbar einfach, ins Nachbarland umzuziehen. Einzige Voraussetzung, um in die Niederlande auszuwandern, ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Deutsche Dokumente müssen Sie in der Regel nicht übersetzen lassen. Auch der deutsche Führerschein ist hier gültig. Auf Wunsch können Sie ihn gegen ein niederländisches Exemplar umtauschen.

Falls Sie vorhaben, länger als vier Monate in den Niederlanden zu bleiben, sind sie verpflichtet, sich beim Einwohnermeldeamt Ihrer Gemeinde zu melden. Dort erhalten Sie die Burgerservicenummer (BSN), die Sie für Behördengänge oder Ihre Steuererklärung brauchen. Für die Anmeldung benötigen Sie:

  • Ein gültiges Ausweisdokument (Perso oder Reisepass)
  • Einen Wohnsitznachweis
  • Ihre Geburtsurkunde

Haben Sie fünf Jahre lang in den Niederlanden gelebt, können Sie die Einbürgerung beantragen. Gut zu wissen: Ihre deutsche Staatsangehörigkeit dürfen Sie auf Wunsch weiterhin behalten.

Welche Jobs sind in den Niederlanden gefragt?

Wer nach Holland auswandern möchte und Arbeit sucht, dem steht manche Tür offen. Um in den Niederlanden zu arbeiten, benötigen Sie keine extra Arbeitserlaubnis, ein gültiger Reisepass reicht aus. Vor allem Akademiker und Fachkräfte sind gefragt, idealerweise mit Berufserfahrung. Besonders in diesen Branchen und Berufsgruppen suchen Arbeitgeber nach Personal:

 

  • Maschinenbau
  • Kfz-Industrie
  • Chemische Industrie
  • Medizintechnik
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Technischer und kaufmännischer Vertrieb
  • Hochschulen
  • Montage
  • Landwirtschaft
  • Gastronomie
  • Schiffsbranche

 

Allgemein herrschen in den Unternehmen eher flache Hierarchien. Selbst unter Geschäftsleuten wechseln die Niederländer schnell vom Sie zum Du.

Falls Sie sich über die Verständigung Gedanken machen, sei Ihnen gesagt: Am Anfang kommen Sie mit Englisch und Deutsch gut zurecht, denn viele Niederländer sprechen diese Fremdsprachen ausgezeichnet. Um sowohl beruflich als auch privat wirklich anzukommen, ist es allerdings sinnvoll, Niederländisch zu lernen. Zum Glück ist die Sprache dem (Platt-)Deutschen recht ähnlich, sodass Sie sich bestimmt schnell fließend mit den Einheimischen unterhalten können.

Holland oder Niederlande? Das ist der Unterschied!

Im Niederländischen heißt das Land offiziell Nederland, auf Deutsch ganz ähnlich: Niederlande. Viele Menschen bezeichnen die Niederlande aber auch einfach als Holland. Genau genommen ist dieser umgangssprachliche Name allerdings nicht ganz korrekt. Denn: Die Niederlande bestehen aus insgesamt zwölf Provinzen, von denen nur zwei den Namen Holland tragen: Noord- und Zuid-Holland. 

Wohnen in Holland: Mieten oder kaufen?

Wie leicht Sie eine Wohnung finden bzw. wie viel Miete Sie zahlen, hängt davon ab, wo Sie suchen. In den großen Städten wie Amsterdam oder Den Haag ist der Wohnraum knapp. Dort kostet selbst ein WG-Zimmer schnell mal bis zu 600 Euro. Weit günstiger ist es in kleineren Städten und Gemeinden. Die wohl bekannteste niederländische Plattform für Vermietungen ist Pararius.

Falls Sie sich in Ihrem Job noch in der Probezeit befinden oder einen zeitlich begrenzten Vertrag haben, kann es unter Umständen schwer sein, den Vermieter zu überzeugen. Möglicherweise kann Sie in diesem Fall Ihr Arbeitgeber unterstützen. Vor allem bei großen Unternehmen, die regelmäßig ausländische Mitarbeiter rekrutieren, ist das üblich. Oder Sie mieten für die Dauer der Probezeit zunächst eine Ferienwohnung.

Allgemein ist das Angebot am Mietmarkt eher begrenzt, da die Niederländer öfter kaufen als mieten. Fast 60 Prozent der Menschen wohnen im Eigenheim. Holländer kaufen und verkaufen ihre Häuser recht häufig, im Durchschnitt etwa alle sieben Jahre. Interessiert? Dann stöbern Sie doch mal auf der beliebten Immobilien-Website Funda, die zahlreiche Angebote bereithält.

Auswandern in die Niederlande: Infos zur Krankenversicherung

Eine Krankenversicherung ist Pflicht für alle, die dauerhaft in den Niederlanden wohnen und arbeiten. Daher sollten Sie umgehend eine abschließen. Das Leistungspaket der sogenannten basisverzekering ist allerdings weniger umfangreich als das der gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland. Sie können allerdings entsprechende Zusatzleistungen abschließen.

Eine interessante Info für alle, die mit Kindern nach Holland auswandern möchten: Bis zum 18. Lebensjahr ist der Nachwuchs in den Niederlanden grundsätzlich beitragsfrei krankenversichert.

Eine Ausnahmeregelung gilt für Studierende und Rentner, die eine deutsche Krankenversicherung nachweisen können. Beide Gruppen dürfen diese weiterhin behalten. Das gilt in den meisten Fällen auch für Menschen, die zwar in Holland leben, aber weiter in Deutschland arbeiten. Fragen Sie in diesem Fall jedoch sicherheitshalber einmal bei Ihrer Krankenkasse nach.

Als Rentner in die Niederlande auswandern

Wer als deutscher Pensionär seinen Lebensabend in den Niederlanden verbringen möchte, hat es recht leicht. Zwischen den beiden Ländern besteht ein Abkommen, demzufolge deutsche Rentenansprüche in den Niederlanden anerkannt werden und umgekehrt. Sie können sich also Ihre deutsche Rente weiter auf ein deutsches Konto oder auch auf ein holländisches auszahlen lassen. Weitere Infos erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung.

Von Menschen und Fietsen: Das zeichnet Ihre neue Heimat besonders aus

Es gibt viele Argumente, um in die Niederlande auszuwandern. Die großen Städte wie Amsterdam oder Rotterdam sind moderne Metropolen mit einem reichen kulturellen Leben, daneben gibt es zahlreiche kleinere Städte. Faszinierend ist die vom Wasser geprägte Landschaft. Etwa die Hälfte des Landes liegt weniger als einen Meter über, ein Viertel sogar unterhalb des Meeresspiegels. Entsprechend viele Deiche, Polder und Schutzwehre gegen Fluten durchziehen das Land.

Schafe auf einem Deich vor einer Windmühle
Schafe grasen auf dem Deich, im Hintergrund dreht sich die Windmühle: Solche idyllischen Szenen sind in den Niederlanden Alltag.

Gerade wegen der Nähe zum Meer haben die Niederlande eine lange Historie als Handelsnation, der Rotterdamer Hafen ist bis heute der größte Europas. Der handelsbedingte Austausch mit anderen Nationen und Kulturen hat dem Land über die Jahrhunderte zu Wohlstand und kultureller Vielfalt verholfen.

Entsprechend gelten die Niederländer generell als liberal und aufgeschlossen, was beispielsweise ihre tolerante Haltung zu Homosexualität, Marihuana und der offene Umgang mit Prostitution zeigen. Dabei geben sie sich gern bodenständig, bescheiden und kompromissbereit.

Freizeit und Selbstverwirklichung sind vielen Menschen in Holland wichtig, die meisten pflegen einen Lebensstil, in dem sich Arbeit und Freizeit die Waage halten. Entsprechend hoch ist auch die Lebensqualität. Mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 81,76 Jahren werden die Niederländer im weltweiten Vergleich mit am ältesten.

Neben dem ausgeglichenen Lebensstil und einem gut funktionierenden Gesundheitssystem mag hierfür auch ein Grund sein, dass die Niederländer ausgesprochen gern mit dem Fietse genannten Fahrrad unterwegs sind. So integrieren sie täglich Bewegung in ihren Alltag. Dank sehr gut ausgebauter Fahrradwege und der flachen Landschaft sind die Niederlande dafür ideal geeignet. Tatsächlich gibt es in unserem Nachbarland mehr Fahrräder als Menschen.

Fahrradnation Niederlande: In Holland gibt es mehr Fietsen als Menschen.

Falls Sie beim Radeln in den Niederlanden als Einheimischer durchgehen wollen, beherzigen Sie folgende Tipps:

  • Nicht klingeln: Das empfinden die Niederländer als aufdringlich. Radler wissen, dass sie überholt werden.
  • Go with the flow: Nicht auf den Verkehrsregeln beharren, sondern so rücksichtsvoll fahren, dass der Verkehr geschmeidig läuft.
  • Hand raus beim Abbiegen: Deutliche Zeichen beim Abbiegen sind wichtig, damit die Mitfahrer Bescheid wissen.
  • Fahrrad-Spezialoutfit zu Hause lassen: Radfahren ist in den Niederlanden kein Sport, sondern einfach die schnellste Art der Fortbewegung. Die meisten fahren übrigens ohne Helm.
  • Wetter egal: Bei Regen halten Poncho oder Schirm auf dem Fahrrad trocken.
  • Zu zweit nebeneinander fahren: Radfahren ist für Niederländer eine soziale Aktivität.

Und wenn Ihnen diese entspannte Art Fahrrad zu fahren eines Tages in Fleisch und Blut übergegangen ist, dann dürfen Sie sich eindeutig zu den echten Niederländern zählen!

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
1

Post nachsenden lassen

Rundum abgesichert: Mit dem NACHSENDESERVICE erreicht Ihre Privat- und Geschäftspost Sie auch nach dem Umzug an der richtigen Adresse. Schon ab 23,90 Euro.

Nachsendeauftrag erteilen

Umzugsadresse mitteilen

Kostenlos und bequem: einmal Adresse eingeben, fertig! Viele Ihrer Vertragspartner aktualisieren Ihre Adresse selbstständig und Sie bleiben erreichbar.

Umzugsmitteilung jetzt nutzen
Zur Umzugsmitteilung