Zur Umzugsmitteilung
Umzug nach Chemnitz

Daach Chemnitz! Die Sachsenmetropole stellt sich vor

Neu in Chemnitz? Hier erfahren Sie, was Sie als Zugezogener in der Sachsenmetropole machen können, wo es sich besonders schön wohnt und welche Wörter Sie unbedingt kennen sollten!

Bei Chemnitz mögen einige an eine graue Industriestadt denken. Weit gefehlt: Die drittgrößte Stadt Sachsens bietet jede Menge Argumente, warum es sich hier gut leben lässt.

Stadt Chemnitz
Chemnitz hat auch kulturell viel zu bieten – zum Beispiel das Opernhaus.

 

 

Egal, ob Sie einfach schön wohnen, Party machen oder Kultur erleben möchten: In Chemnitz gibt es nicht nur hübsche Jugendstilviertel, sondern auch eine lebendige Partyszene sowie eine facettenreiche Museumslandschaft (von der Kunstsammlung Chemnitz über das Naturkundemuseum bis hin zum sächsischen Industriemuseum).

Darüber hinaus punktet die Stadt mit rund 247.000 Einwohnern unter anderem mit einer modernen Architektur in der Innenstadt, der Nähe zu Dresden, Leipzig und dem Erzgebirge sowie vergleichsweise günstigen Mieten. Aber wo lässt es sich besonders gut leben?

Behörden in Ihrer Nähe

Wo können Sie sich eigentlich an-, ab- und ummelden? Mit dem Behördenfinder von Umziehen.de finden Sie die richtige Adresse unkompliziert und schnell.

Zum Behördenfinder

Endlich zuhause: Beliebte Stadtteile von Chemnitz

Auf dem Brühl fühlen sich viele Einwohner wohl. Die Gegend avanciert nach und nach zum Szeneviertel der Stadt und lockt neben Familien auch junge Unternehmer an. Und so finden sich entlang und abseits des Boulevards Kneipen, Restaurants, Cafés, kleine Läden und Ateliers, die zum Verweilen und Bummeln einladen. Ein begehrtes Viertel ist auch Schlosschemnitz. Der Stadtteil punktet mit sanierten Altbauten und seiner Nähe zum Zentrum. Außerdem liegt hier der Küchwald, ein bei Jung und Alt beliebter Park.

Als eines der schönsten Viertel der Stadt gilt Kaßberg. In dem bevölkerungsreichsten Stadtteil befinden sich noch viele Gründerzeit- und Jugendstilbauten, zudem gibt es eine gute Infrastruktur mit Schulen, Ärzten und Geschäften vor Ort. Diese Mischung trägt dazu bei, dass sich auch junge Familien in dem Kiez wohlfühlen.

Wissen ist Stadt
Wenn Einheimische von der Bazillenröhre sprechen, meinen Sie damit in der Regel kein mit Krankheitserregern gefülltes Röhrchen. Vielmehr ist damit ein Fußgängertunnel am Hauptbahnhof gemeint.
Mit Lulatsch wiederum meinen Chemnitzer nicht zwangsläufig einen schlaksigen, großen Menschen. Hierbei handelt es sich auch um die umgangssprachliche Bezeichnung für den bunten Schornstein des Heizkraftwerkes Nord.
Chemnitz kann ein Einsiedler eine Bereicherung für jede Grillparty sein. Warum? Weil das der Name einer regionalen Biersorte ist.
Wer in Chemnitz die Nacht zum Tag machen will, ist im Atomino richtig. Der Nachtclub im Keller des TIETZ gehört zu den beliebtesten der Stadt und ist ideal, um neue Leute kennenzulernen.
Oder Sie rocken die Nacht im sogenannten Fuchsbau. Dahinter verbirgt sich nicht der Bau eines Tieres, sondern ein Urgestein der Chemnitzer Clubszene. Wechselnde DJs sorgen in dem beliebten Nachtclub für Partystimmung.

Lecker essen in Chemnitz

Keine Lust, selbst zu kochen? Das ist in Chemnitz kein Problem, denn in der Sachsenmetropole sollte für jeden Geschmack das passende Restaurant oder der richtige Lieferdienst dabei sein.
Wer einmal Spezialitäten der sächsischen Küche kosten möchte, ist in Grütznickels Scheune richtig. Auf der Karte des Gasthofs finden sich regionale Klassiker wie Quarkkäulchen (in der Pfanne gebratene Klöße aus Quarkteig) mit Apfelmus, Zimt und Zucker, Fettschnitten (Brot mit Speckgriebenschmalz) oder Erzgebirgischer Sauerbraten in Lebkuchensoße. Gut bürgerlich und deftig geht es unter anderem auch im Restaurant Ratsstube zu.

Fans der französischen Küche kommen im La bouchée auf ihre Kosten. In der gemütlichen Brasserie können Sie eine leckere Bouillabaisse, Schnecken, provenzalisches Gemüse oder hausgemachte Crème brûlée essen. Zu empfehlen ist auch das Frühstücksangebot mit knusprigen, ofenfrischen Croissants oder belegten Baguettes. Gute Gerichte aus Griechenland bekommen Sie im Restaurant Syrtaki serviert. Wer vegane Küche bevorzugt, kann sich vegane Pizzen, Smoothies oder Eis bequem vom Lieferdienst vegan…on the run nach Hause kommen lassen.

Sächsische Mundart für Anfänger

Morschn!

Morschn sagen Sachsen, wenn Sie einen guten Morgen wünschen.

Tagsüber grüßen sie mit einem kurzen Daach.

Wenn Sachsen einen Kaffee bestellen, möchten sie a Schälchn Heeßn.

Sie haben eher Lust auf einen Kakao? Dann ordern Sie auf Sächsisch einen Gaggau.

Wenn Sachsen etwas schön finden, bezeichnen sie es als scheen.

Und wenn ein Sachse fertig ist, dann ist er färdsch.

Suchen Sie etwas Bestimmtes?