Suche & PlanungWohnungssucheWohnen als Student: Allein, WG, Wohnheim – was ist am besten?

Wohnungssuche

Wohnen als Student: Allein, WG, Wohnheim – was ist am besten?

Zufriedene Studentin sitzt gemütlich am Schreibtisch
supersizer, iStock 2018

Wohngemeinschaft

Die gute alte WG ist immer noch die häufigste Wohnform unter Studenten in Deutschland: Laut der 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks lebten im Jahr 2016 rund 30 Prozent aller Studierenden in einer Wohngemeinschaft.

Muss man okay finden: Sich Küche und Bad teilen, Putzpläne aufstellen (und einhalten).

Dafür bekommt man: Schnell Anschluss, auch in begehrten Wohnlagen ein relativ günstiges Zimmer.

Viele WGs veranstalten regelrechte "Castings" mit mehreren Zimmerbewerbern und wählen dann denjenigen aus, der – je nach Geschmack – am sympathischsten, seriösesten oder partytauglichsten wirkt. Was anstrengend klingt, macht durchaus Sinn: Auf Dauer geht das WG-Leben nur gut, wenn die Chemie stimmt.

Allein wohnen

Als Student allein wohnen – das sollte man sich vor allem dann gut überlegen, wenn man neu in der Stadt ist.

Muss man okay finden: Sich aktiv um neue Kontakte bemühen, um nicht zu vereinsamen (Partys, Mensa, Theatergruppe...), etwas mehr Miete zahlen als für ein WG-Zimmer in derselben Größe.

Dafür bekommt man: Ruhe zum Lernen, komplette Entscheidungsfreiheit bei der Einrichtung. Außerdem ist auszuschließen, dass man morgens auf dem Weg zum Bad fremden Leuten begegnet, die beim Mitbewohner übernachtet haben.

Lachende junge Leute kochen und essen zusammen
Das WG-Leben ist nicht immer so idyllisch wie hier – wenn die Chemie stimmt, ist es für viele Studenten aber die beste Wohnform.

Studentenwohnheim

Das Wohnheim ist eine Alternative zur WG – mit dem Vorteil, dass das Zimmer direkt über das Studentenwerk vermittelt wird und man nicht selbst suchen muss.

Muss man okay finden: Viele neue Leute kennenzulernen. Seine Mitbewohner kann man sich im Wohnheim nicht aussuchen. Toleranz und Gelassenheit sind gefragt, auch wenn der Nachbar mal wieder die Musik voll aufdreht.

Dafür bekommt man: Keine Langeweile, ein günstiges und oft auch (teil-)möbliertes Zimmer, das das Budget nicht zu sehr strapaziert

Hotel Mama

Wer sich mit seinen Eltern gut versteht und sich einig ist, was Haushalt, Partys und Übernachtungsbesuch angeht, kann auch als Student im Hotel Mama noch sehr zufrieden sein.

Muss man okay finden: Den Status "Kind" noch eine Weile aushalten, zur Uni pendeln und (je nach Wohnort der Eltern) ggf. um 22 Uhr den letzten Bus nach Hause nehmen.

Dafür bekommt man: was man schon die letzten 18 Jahre hatte, jetzt vielleicht aber noch mehr zu schätzen weiß: ein mietfreies Zimmer und Vollversorgung – inklusive Pflege bei kleinen Wehwehchen.

Wohnpartnerschaft

Noch recht neu ist das Konzept der Wohnpartnerschaft. Man kann es als Untermiete mit integriertem Nebenjob betrachten: Studenten bewohnen für wenig Geld ein Zimmer in der Wohnung oder dem Haus einer älteren Person. Dafür leistet der junge Mitbewohner kleine Dienste: Einkaufen, den Garten in Schuss halten, Hilfe im Haushalt oder einfach nur Gesellschaft.

Muss man nicht nur okay finden, sondern wollen: Klare Absprachen, gegenseitiges Vertrauen und sich um die Bedürfnisse älterer Menschen kümmern. Definitiv ein Fall von "man muss der Typ dafür sein".

Dafür bekommt man: In Uni-Städten ein günstiges Zimmer, oft auch in zentraler Wohnlage. Und die Eltern nerven nicht ständig, dass man sich mal einen Job suchen solle – schließlich hat man ja schon eine verantwortungsvolle Aufgabe.

Übrigens: Nicht nur günstig, sondern sogar kostenlos ist die Umzugsmitteilung der Deutschen Post. Neue Adresse, wenig Aufwand: Einmal eintragen und alle Vertragspartner haben die Chance, sich über die neue Anschrift selbst zu informieren.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
3

Post nachsenden lassen

Rundum abgesichert: Mit dem NACHSENDESERVICE erreicht Ihre Privat- und Geschäftspost Sie auch nach dem Umzug an der richtigen Adresse. Schon ab 19,90 Euro.

Nachsendeauftrag erteilen

Umzugsadresse mitteilen

Kostenlos und bequem: einmal Adresse eingeben, fertig! Viele Ihrer Vertragspartner aktualisieren Ihre Adresse selbstständig und Sie bleiben erreichbar.

Umzugsmitteilung jetzt nutzen